Leserbriefe lesen

Leserbriefe: Februar 2021 53

Eine Frage des Denkmalschutzes

Zum Leserbrief: "Klettergarten" auf dem Tradi als Ausdruck neuer Wirklichkeitsbeziehungen? Hallo Herr Bohnsack, ich kann Ihren Ausführungen nur zustimmen und unterstütze Ihre Bemühungen zum Erhalt des Traditionsschiffes als schwimmendes Denkmal und mehr

24.02.2021 | Anonym., Rostock (Name dem Verlag bekannt)

Auf dem linken Auge blind

Es ist schon erstaunlich, dass selbst die Alt-Linken der Stadt Schwerin im Hauptausschuss dem Verkauf eines großen Grundstückes an den Weltkonzern Amazon kritiklos zugestimmt haben. Dass auch die einstige Arbeiterpartei SPD auf dem linken Auge blind ist mehr

23.02.2021 | Hartmuth Lorenz, Schwerin

Ansiedlung Amazon

Ich teile die Position unseres Oberbürgermeisters in vollem Umfang. Er nimmt seine Verantwortung für den Erhalt und die Schaffung neuer Arbeitsplätze wahr. Das ist in einer wirtschaftsschwachen Region kein Selbstläufer. Ich kann hiesige Kommunalpoliti mehr

23.02.2021 | Edgar Macke, Schwerin

Streit vor Gericht

Den kämpferischen, mutigen Bürgermeistern und Bürgermeisterinnen der betroffenen Gemeinden Gehlsbach, Kreien u.a. samt ihren Bürgerinnen und Bürgern wünsche ich Durchhaltevermögen, Glück und viel Erfolg bei der Durchsetzung Ihrer Rechte und Standp mehr

23.02.2021 | Ursula Schwiemann, Schwerin

Missstände ändern

Mal ist es die Geflügelgrippe, mal die Schweinepest, die uns immer wieder unseren perversen Umgang mit Tieren vor Augen führt. Wir haben uns daran gewöhnt, nehmen die Meldungen wie selbstverständlich hin, weil es mittlerweile zu unserer »christlich g mehr

23.02.2021 | Rainer Meyer, Boizenburg

Zum Nachdenken

Zu den Artikeln „Münchhausen“ und „Nawalny-Unterstützer“. (14. und 21.02.2021): Immer häufiger finden Leserbriefe und Beiträge „Aus unserer Region“ mein Interesse. Die jüngsten Artikel zur Thematik Nawalny fand ich besonders interessant. mehr

22.02.2021 | Jürgen Barz, Wismar

Corona - Sinn und Unsinn

Am 20.2.21 fanden in Neubrandenburg verschiedene Kundgebungen statt, wo lautstark das Recht auf freie Meinungsäußerung ausgeübt wurde, ungehindert, wie im Grundgesetz geschrieben und egal ob Unbeteiligte das hören wollten oder nicht und unabhängig da mehr

22.02.2021 | Jürgen W., Neubrandenburg

Notwendigkeit

Bei meinen täglichen Spaziergängen in Warnemünde ist mir aufgefallen, dass Am Alten Strom die Maskenpflicht leider nicht so genau genommen wird. Uns allen gefallen die Regeln und Normen während der Coronakrise nicht, aber die Notwendigkeit derselben mehr

22.02.2021 | Brigitte  Schneider, Warnemünde

Hanau - nie wieder !

Hanau – nie wieder ! Keiner ist zu gering, jeder wird gebraucht. Wenn es keiner sagt, sagt es! Wenn keiner nein sagt, sagt nein! Zum Rassismus, zur Arroganz, zum Faschismus, sowie der Ausbeutung und Unterdrückung, zur Hochrüstung und Krieg zum P mehr

20.02.2021 | Karl Scheffsky, Schwerin

Vorsicht!

Achtung, wenn man als Fußgänger und Autofahrer im Gewerbegebiet Möderitzer Weg in Parchim unterwegs ist. Man wird fast von Radfahrern angefahren, und viele Fahrräder sind nicht verkehrstauglich. Die meisten Fahrradfahrer kommen aus den Lewitzwerkstät mehr

18.02.2021 | Anonym., Lübz (Name dem Verlag bekannt)

Danke

Danke an Herrn L. Lentz für die »so freundliche Belehrung«. Es war nur eine flüchtige Erinnerung als ich die Nachrichten hörte an die damalige Zeit und die »Pst-Karikatur«. Mir muss niemand sagen, was Krieg bedeutet! Ich habe 1939 Anfang und 1945 mehr

18.02.2021 | Anonym., Rostock (Name dem Verlag bekannt)

»Klettergarten« auf dem Tradi als Ausdruck neuer Wirklichkeitsbeziehungen?

Ganz schön selbstherrlich, wie man mit unserem schwimmenden Denkmal »Traditionsschiff« umgeht. Die Museumsleitung plant mit einem Fremdunternehmen die Installation eines »Klettergartens«, der dann wie ein Spinnengewebe in der Take­lage platziert wer mehr

18.02.2021 | Stephan  Bohnsack, Rostock

Religionsfreiheit? Ein absolutes Ja!

Und absolute Kritik an der Aufarbeitung von jahrzehntelangem Missbrauch ist nötig! Die "Kirchenfürsten" bis zum Stellvertreter Gottes auf Erden vertuschen bis heute und üben keine Nächstenliebe an den Opfern. Solange vertuscht und verhindert wird, mu mehr

17.02.2021 | Manfred Statzkowski, Rostock

Fridays for Future

Ich bin der Meinung, dass die Generation "Fridays for Future" nicht nur durch Demonstrationen überzeugen, sondern sich aktiv für die Umwelt und unsere Zukunft einsetzen sollte. Wie wäre es, wenn die jungen Leute den Müll, der überall in Wald und Flu mehr

17.02.2021 | Anonym., Plau am See (Name dem Verlag bekannt)

Corona-Hilfen für Hotels und Gaststätten

Man muss unterscheiden zwischen Hotelwesen und Gaststättenwesen. Hotels haben seit 2010 für die Beherbergung (Übernachtungen) nur 7 Prozent Mehrwertsteuer (MWSt) an das Finanzamt zahlen müssen, für alle anderen Dienstleistungen die üblichen 19 Proze mehr

17.02.2021 | Marianne Thomas, Rostock

„Jetzt reicht´s´! ...

...Die EU hat genug Fehler gemacht!“, ließ unser Innenminister Seehofer in Sachen Covid 19 endlich mal die Europa-Kommandierenden in Brüssel wissen. In der Slowakei, in Tschechien und Südtirol grassieren hochansteckende Corona-Varianten. Deutschland mehr

17.02.2021 | Karl-Heinz Flegel, Rostock

Zu "Es war einmal"

Toller Beitrag!!! Bitte mehr davon!! mehr

17.02.2021 | Angelika Horstmann, Schwerin

Katze ist aus dem Sack

Es sollten noch mehr Leute aus der Regierung im Bund und im Land genauer überlegen, wann und was sie so von sich geben, speziell aus der CDU und CSU. Vor wenigen Tagen war in der Presse zu lesen, dass der Herr Minister Spahn 40 Millionen Dosen Impfstoff, mehr

16.02.2021 | Roland Sohst, Lübz

Demonstrationen in Russland

Die enorme Schere zwischen reich und arm in Russland trifft auf steigende Empörung. Die Demonstranten können nicht pauschal alle als Anhänger des Herrn Nawalny eingeordnet werden. Das Problem ist vielmehr die soziale Ungleichheit. Die russische Bevölk mehr

16.02.2021 | Dr. H. Bomke, Schwerin

Probleme in Russland, eine wahre Geschichte

Nach der vorletzten Wahl zum EU-Parlament versuchte ich die Parlamentssitze nach Bevölkerungszahl auf die Mitgliedsländer aufzuteilen. Dabei fiel mir ein, wie wäre die Sitzverteilung wenn Russland Mitglied der EU wäre. Während einer späteren »Bierr mehr

16.02.2021 | Ferdinand Schwarz, Tramm

Prioritäten

Brauchen wir heute noch die BUGA in Rostock? Haben wir nicht enorme, unabsehbare Probleme durch Corona und durch "Maßnahmen"? Das Krematorium in Rostock ist laut Stadtverwaltung überalt und den gestiegenen Anforderungen (auch ohne Corona), bedingt dur mehr

16.02.2021 | Manfred Statzkowski, Rostock

Macht krank und verdammt wütend!

Das ist leider kein Einzelfall, den Herr Gutz beschreibt. Solange ärztliche Versorgung dank unserer Politiker nach Wirtschaft und Profit geregelt ist, wird sich an diesen inhumanen Verhältnissen nichts ändern. Hippokrates lässt grüßen. mehr

16.02.2021 | Manfred Statzkowski, Rostock

Teils gestoppt

Impfungen mit Astrazeneca-Stoff teils gestoppt: Zu früh, zu schnell und profitorientiert? Fragen sind erlaubt? mehr

16.02.2021 | Manfred Statzkowski, Rostock

Religion - nein danke?

„Rudi, nun lass‘ es doch mit Deinem Schreiben. Mitunter denke ich, dass das doch niemand hören oder lesen will, was Du da schreibst. Immer Religion, immer Glaube und Kirche – was soll das? Manchmal denke ich, Du hast da einen richtigen ‚Knacks‘ mehr

13.02.2021 | Rudolf Hubert, Schwerin

Es war einmal

Vor langer, langer Zeit, da lebten die Menschen noch ganz anders als heute. Es gab Jahreszeiten und Wetter, man nahm es, wie es kam. Nicht jede Wärmeperiode, nicht jeder Kälteeinbruch, nicht zu viel Regen oder zu wenig davon, waren gleich eine Katastr mehr

11.02.2021 | Mathias Neuhaus, Schwerin

Antwort auf "Nicht vergleichbar"

Sehr geehrter Lenz, sicher ist der Vergleich im Leserbrief von Frau oder Herrn I.B. aus Rostock nicht direkt zu vergleichen. Es werden aber heute in der Politik so viele Vergleiche angestellt, die hochgradig absurd sind. In dem Leserbrief ging es um die mehr

10.02.2021 | Wolfgang Harwardt, Rostock

Corona-Impfung

Ja, Herr Scheibner, diese Fragen stellt sich der überwiegende Teil der Bevölkerung. Die Antworten gibt die Politik leider nur zögerlich. Wissenschaftliche Studien besagen aber, dass die massenhaft durchgeführten PCR-Tests ungeeignet sind und die "Infe mehr

10.02.2021 | Jürgen Kühne, Schwerin

Macht krank

Sehr geehrte Leser, waren Sie in letzter Zeit mal krank? Ich meine nicht mit Corona, sondern mit einer ganz normalen Erkrankung wie z.B. einer Zerrung oder einem Rückenleiden? Ich hoffe nicht, denn dann hätten Sie Erfahrungen machen müssen oder können mehr

09.02.2021 | Rainer Gutz, Neubrandenburg

Nicht gegeneinander

Ich hoffe, die Verantwortlichen der großen Parteien beherzigen meine nachfolgenden Ansichten. Bundes-Wahlkampf 2021 heißt : nicht gegen einander! Die Mitte verteidigen Rot sollte sich den sozialen Themen widmen. + „nicht stören“ Schwarz sollte Lo mehr

09.02.2021 | Albrecht v., 17392 Japenzin

Was macht die Stadt Rostock mit der Dresden?

Als ehemaliger nautischer Offizier der Reederei AIDACruises bin ich der Deutschen Seereederei Rostock, ihren Besatzungen und Schiffen nach wie vor eng verbunden. Ich betrachte es daher mit Entsetzen, wie von Seiten der Stadt Rostock, den BuGa-Verantwortl mehr

08.02.2021 | Alexander Vassiliadis, Piräus, Griechenland

Causa Nawalny

Der Transport des schwerkranken Nawalny nach Deutschland und seine Behandlung hier provozieren eine Reihe von Fragen, die sich westliche Politiker und Russlandphobe »Demokraten« stellen sollten. Herr Nawalny wurde am 20. August 2020 gegen 9 Uhr Omsker mehr

08.02.2021 | H. Kaufmann, Rostock

Rostock, die Stadt der sieben Türme

Rostock hat sich für die Durchführung der Bundesgartenschau 2025 durchgesetzt. Um die BUGA 2025 erfolgreich durchzuführen, müssen vielfältige Vorbereitungen getroffen werden. Dass man den IGA-Park für die Vorbereitung der BUGA einbezogen hat, finde mehr

08.02.2021 | Siegfried  Engel, Rostock

Zu spät

Leserbriefe »Kahlschlag«, Rostocker BLITZ vom 24. Januar, und »Mehr Grün«, Rostocker BLITZ vom 7. Februar. Da wurden im Rahmen von Sanierungsarbeiten an der Dreiwallbastion Bäume gefällt, Sträucher entfernt und jetzt sind viele Einwohner plötzli mehr

08.02.2021 | Anonym., Rostock (Name dem Verlag bekannt)

Klimanotstand ade!

Im Januar 2020 ist hier in Schwerin der Klimanotstand ausgerufen, um Maßnahmen zu ergreifen, die es folgenden Generationen erlaubt, auch auf diesem Planeten ein gutes Leben zu führen. Mit dem Ausrufen des Klimanotstandes wurde über einen weiteren wicht mehr

08.02.2021 | Jana Wolff, Schwerin

Themenkontrollen gestartet

Die Kommentare zur Petition des Radentscheid Rostock „Lange Straße“ zeigen, wie wichtig Kontrollen der Polizei zur Einhaltung der StVO sind. Die Polizei führt regelmäßig Schwerpunktkontrollen für den Erhalt der Sicherheit oder Ordnung, also zur mehr

07.02.2021 | Gabriele K., Rostock

Harte Zeiten

Die Reichweite von Religion in Zeiten kirchlichen Missbrauchs: Harte Zeiten sind es, jene jetzigen - fernab der sonntäglichen Kanzelbesteigung und fernab mit ihr verbundenen Verkündung des Wortes Gottes. Ja - harte Zeiten - auch deshalb, weil uns das ö mehr

07.02.2021 | Dr. habil. Klaus Wirth, Schwerin

Gedanken zur Impfung gegen Corona

Kann ein Ungeimpfter jemanden anstecken? Ja. Kann ein Geimpfter jemanden anstecken? Ja. Kann ein Ungeimpfter erkranken? Ja. Kann ein Geimpfter erkranken? Ja. Wobei die Erkrankung milder verlaufen könnte. Ich habe Infizierte (laut PCR-Test) in der Fam mehr

06.02.2021 | Jens Scheibner, Altenpleen

Obdachloser am Mühlentor

Im Blitz vom 31.01.2021 beklagte sich jemand anonym, von einem Obdachlosen am Mühlentor grundlos bepöbelt worden zu sein. Ich weiß nicht, ob sich die Situation tatsächlich so zugetragen hat. Falls ja, ist das sehr bedauerlich. Aber damit es nicht den mehr

06.02.2021 | Daniela Heiden, Greifswald

Zum Glück nur Corona

Die durch die Corona-Krise verursachte viele Freizeit verleitet zu vielen Überlegungen. Was wäre wenn ? So schlimm das Gesehen ohnehin schon ist, so vollzieht es sich doch noch in stabilen äußeren Bedingungen, die ein einigermaßen rationales Handeln mehr

06.02.2021 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Ferienwohnungen in schwerer Corona-See

Als Rentner betreibe ich in bescheidenem Ausmaß aber bisher mit großer Freude die Vermietung von Ferienwohnungen in Schwerin und Sassnitz. Natürlich trage ich immer alle staatlichen Maßnahmen loyal mit. Mittlerweile werde ich aber durch die laufenden mehr

04.02.2021 | Michael Ronde, Sassnitz

Corona

Als ich am 24. Januar in den Nachrichten hörte, dass man anstrebt, in den ÖV-Mitteln, zum Beispiel in Berlin, zu empfehlen, nicht zu sprechen, um so zusätzlich keine Covid-Viren einzuatmen, musste ich unwillkürlich an meine Schulzeit vor 80 (!) Jahren mehr

01.02.2021 | Anonym., Rostock (Name dem Verlag bekannt)

Stadtpolitik unverständlich ...

Während in der Rostocker Bürgerschaft über den Kauf des Ostseestadions für 15 Millionen Euro zuzüglich der ungenannten Nachfolgekosten auf Rechnung der Steuerzahler in fast gleicher Höhe diskutiert wird, stößt die Restaurierung der Anlegestelle am mehr

01.02.2021 | Stephan  Bohnsack, Rostock

Mehr Grün

Zum Leserbrief »Kahlschlag«: Ich kann Frau R. nur beipflichten. Da wird laufend über Klimawandel gesprochen und die Bürger sollen dies und das tun, um das Klima und die Natur zu schützen. Aber wozu? Ich haben einen achtjährigen Jungen und kann nich mehr

01.02.2021 | Susann T., Rostock

Nicht vergleichbar

Zum Leserbrief "Corona": Der Vergleich, den Frau oder Herr I. B. aus Rostock da anstellt zwischen einer angedachten »Schweigepflicht« in Berliner Verkehrsmitteln und der »Pst-Figur« aus der Nazi-Zeit, die ja Teil der damaligen psychologischen Kriegsf mehr

01.02.2021 | Lothar  Lentz, Rostock

Gefährliches Spiel

In den letzten Tagen feiern manche Medien die Protestbewegung in Russland wie den Beginn einer großen Umgestaltung des Landes und gießen mit Wonnen Öl ins Feuer. Der Putinkritiker Nawalny wird zu einer Symbolfigur hoch gespielt, die wie der Erlöser mehr

01.02.2021 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Die Kunst des Lebens

Was ist Kunst? Dann hören wir so Sätze, wie Kunst liegt im Auge des Betrachters, Kunst kommt von können. Bei Kunst denken wir an die bildenden Künste, an Namen wie Picasso, van Gogh, sehen deren großartigen Werke vor uns. Dann denken wir an Mozart, mehr

01.02.2021 | Michael Baltes, Wittenbeck

Klarer Blick

Es ist erfreulich, dass es Bürger gibt, die sich einen klaren Blick auf die eigentümlichen Diskussionen und Entscheidungen bewahrt haben. Der Beitrag trifft den Nagel auf den Kopf und bedarf keiner Erklärung. Für die anstehenden Entscheidungen der B mehr

31.01.2021 | Detlef D., Rostock

Abgefahren

Pünktlich wie immer hat sich die Rostocker Straßenbahn die Preise erhöht. Wie immer fantasievoll "nur durchschnittlich 3 Prozent", und nein, es sind - oh Überraschung - 7 Prozent oder 4 glatte Euro bei der Monatskarte, was auch nicht freundlicher kli mehr

27.01.2021 | Elisabeth R., Rostock

Insel der Reichen?

Wird die Insel Usedom jetzt eine Insel der Reichen? Übergreifende Zusammenarbeit, Gästekarte, und ein Gewinn soll es sein, für wen ist nur unklar, …… Werden wir Einwohner der Insel dann ein Leben führen wie vor 1990 die Menschen im Grenzgebiet? Wo mehr

27.01.2021 | F. K. B., Usedom

Keinen Antirusslandkurs

A. Laschet ist noch nicht einmal per Briefwahl offiziell zum neuen CDU-Chef gewählt worden, da wird gegen ihn schon als Parteichef und möglichen Kanzler geschossen. Er hat zu bestimmten (vor allem außenpolitischen) Themen eigene Sichtweisen (z.B. Assad mehr

27.01.2021 | Wolfgang Mengel, Stralsund

Dauerbrenner Nordstream 2

Es ist schon schlimm, täglich in den Zeitungen lesen zu müssen, wie bzgl. Nordstream 2 David (M/V) gegen Goliath (USA) um die Gaspipeline aus Russland kämpft. Der „transatlantische Freund“ will mit allen Mitteln die Fertigstellung verhindern und ar mehr

27.01.2021 | Wolfgang Mengel, Stralsund

Immer wieder

"Unter neuen Bedingungen" stellt man fest, dass sich China, Kuba, Vietnam etc. auf dem Weg zum Sozialismus befinden. Die Corona-Politik wird zum Kampf Sozialismus gegen Kapitalismus stilisiert. Woher stammt der Corona-Erreger? Nach dieser Logik, vom So mehr

26.01.2021 | Manfred Statzkowski, Rostock

Allein unsere Sache

Sehr geehrter Herr Bandelow, ich bin genau wie Sie für Nordstream 2 und gegen die amerikanische Einmischung in deutsche Angelegenheiten. Es ist alleine unsere Sache, wie wir unsere Energieversorgung sichern. Aber Sie sollten noch mal darüber nachdenken, mehr

21.01.2021 | Rainer Gutz, Neubrandenburg