Leserbriefe lesen

Leserbriefe: September 2022 37

Neuer OB

In Ergänzung zum o.g. Beitrag sollte folgender Aspekt nicht vergessen werden. Auch wenn in einigen Medien der Eindruck erweckt wird, Herr Madsen sei quasi als Einzelkandidat angetreten, muss man sich nochmal in Erinnerung rufen, dass er Kandidat von CDU, mehr

19.09.2022 | Jochen Seemann, Rostock

Entlastungsmaßnahmen

Jetzt geht das Gefeilsche um die Kostenübernahme für das nächste Entlastungspaket wieder los. Geld ist doch genug da! Über die Milliarden, die für andere Länder und Migranten ausgegeben werden, spricht kein Mensch, es ist einfach da! Mir scheint die mehr

19.09.2022 | Norbert Küchler , Rostock

Ich mag nicht mehr!

Jeden Tag wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben und der einfache Mensch versteht die Welt nicht mehr. Dauernd stehen neue Absichten und Forderungen im Raum, wie man mit der Energiekrise umgehen kann und will, aber die Worte hör ich wohl allein, mir f mehr

18.09.2022 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Schuss ins eigene Knie

Die Diskusionen über den richtigen Weg im Umgang mit Russland nehmen kein Ende, im Gegenteil: die werden noch zunehmen und eskalieren. Ich verstehe schon, dass man Russland diesen Krieg nicht so einfach durchgehen lassen kann und mit Sanktionen dagegen v mehr

18.09.2022 | Rainer Gutz, Neubrandenburg

Schämt ihr euch nicht?

Erst am Unfrieden der Welt, im Schlepptau der Amis, mitbasteln und dann die deutsche Wirtschaft ruinieren. Die Bürger, Wähler, mit dem Schaden, Kosten belasten und in die Armut führen. Den reichen und Betrügern geben und den ehrlich Arbeitenden nehmen mehr

16.09.2022 | Heinrich Bandlow, Admannshagen

Zum Wohle des Volkes

Ich respektiere die unterschiedlichsten Meinungen der Bürger in unserer Republik, dennoch bin ich erschrocken über eine derartig fehlende Solidaritätshaltung, die nichts mit demokratischer und rechtsfreiheitlicher Ordnung in unserer Gesellschaft zu tun mehr

16.09.2022 | Michael Pierrefontaine (alias Wudicke), Rostock

Gendern

Obwohl ich weiblich bin, muss ich gestehen, dass mir das Thema »Gendern« doch ziemlich auf die Nerven geht. Das mag vielleicht daran liegen, dass mich die Notwendigkeit nicht wirklich überzeugt hat und weil ich denke, dass allein damit noch keine Verä mehr

16.09.2022 | Anonym., Rostock (Name dem Verlag bekannt)

Seniorenakademie gestartet

Das Herbstsemester der Seniorenakademie 55 Plus Stralsund begann mit einem Vortrag von Dr. P. Gottschlich (Uni Rostock) zum Thema „Indien – 75 Jahre Unabhängigkeit – 75 Jahre Demokratie?“. Das Land als parlamentarische Bundesrepublik ist territor mehr

14.09.2022 | Wolfgang Mengel, Stralsund

Skandale

Was ist bloß los in dieser Gesellschaft, jetzt haben die GEZ-Eintreiber (8,4 Milliarden plus Millionen für Werbung) ihr wahres Gesicht gezeigt. Skandale, Vetternwirtschaft, Spesenrittertum, Einflussnahme in die Berichterstattung usw. Ob beim RBB, NDR, R mehr

13.09.2022 | H: -P. Modrzik, Rostock

Haben wir sie dafür gewählt?

Die kürzliche Debatte des Bundestages zum Haushalt hat es wieder mal erschreckend gezeigt, wie wenig Respekt die Abgeordneten gegenüber ihrem Wählerauftrag haben. Die Ausprache erfolgte vor mehr oder weniger leeren Plätzen,und die Abgeordneten, die d mehr

11.09.2022 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Hundeattacke

Laut waren die Diskussionen nach dem kürzlichen Bissereignis eines Hundes. Als Hundebesitzer teile ich durchaus die Meinung, dass die Ursache sich am anderen Ende der Hundeleine befindet. Allerdings, selbst wenn man dem Wesen des Hundes als Besitzer ent mehr

10.09.2022 | Cathy D., Kühlungsborn

Zu früh gefreut

Voller Freude entdeckten wir zu Beginn des neuen Schuljahres, dass es eine Busverbindung von Dreschvitz über Samtens und Bergen bis nach Zirkow ohne Wartezeiten gibt. Etwas misstrauisch erkundigten wir uns beim VVR, ob das mit dem Umsteigen auch zeitlich mehr

09.09.2022 | Domenica Löschke, Zirkow

Rostock wählt neuen OB

Einen kleinen Nachtrag zum Anlass der Neuwahlen zum OB in Rostock halte ich für geboten. Nachdem der scheidende Oberbürgermeister Herr Madsen hauptverantwortlich verschiedene Projekte in Rostock an die Wand gefahren und sich dann klammheimlich verabschi mehr

09.09.2022 | Franz Dr. Stepanek, Rostock

Ein Dankeschön

Ich möchte hiermit allen danke sagen, die im Zusammenhang mit dem 9-Euro-Ticket drei Monate lang super Arbeit leisteten: Vorallem den Zugbegleitern und den Leuten, die im Hintergrund mitgewirkt und die ganzen Automaten umgestellt haben, den netten Mitarb mehr

08.09.2022 | Rita Hochschild, Rostock

Ein beflügelter Nachmittag

Wie immer ist das Thema bei der monatlichen Kaffeerunde für die Teilnehmer unbekannt, denn es soll eine Überraschung sein. Aber was die Besucher am 6. September im »Haus 12« in Rostock-Schmarl erlebten, das war schon etwas Besonderes.Der Brieftaubenz mehr

08.09.2022 | Hartmut Lindner, Rostock

Was läuft schief?

Davon muss ausgegangen werden, wenn gesellschaftlich notwendige Arbeiten durch Bezahlung nicht wertgeschätzt werden. Dagegen wird für unnötige Aktivitäten unmoralisch viel Geld ausgeschüttet. Was hinterlässt dies bei Jugendlichen für einen Eindruc mehr

08.09.2022 | Anonym., Rostock (Name dem Verlag bekannt)

Gesundheitskiosk

Der Sozialverband Deutschland – SoVD in MV sorgt sich um die medizinische Versorgung von Menschen ohne kontinuierlichen Zugang zu ärztlicher Beratung, Vorsorge, Diagnostik und Therapie. Bundesminister Lauterbach plant die Einrichtung von Gesundheitskio mehr

08.09.2022 | Dr. med. H. Seidlein , SoVD-Landesvorsitzender MV

Mehr Kontrollen nötig

Ich gebe dem anonymen Schreiber 1.000-prozentig recht, aber es kann noch so viel Zustimmung geben, es ändert sich nichts, da die empfindlichen, permanenten Kontrollen fehlen. Kontrolle wären bitter nötig, aber ein paar Stunden nutzen gar nichts. Die Ve mehr

08.09.2022 | Sabine Beuck, per E-Mail

Richtige Entscheidungen treffen

Jeder Arbeitnehmer, der seinen Aufgaben nicht gewachsen und völlig überfordert ist, kündigt diesen Job. Unsere Regierung sollte diese Entscheidung auch treffen. Zum Wohle des deutschen Volkes. Unser Land wird an die Wand gefahren, die Wirtschaft ruini mehr

08.09.2022 | Elke Helms, Warnemünde

Zum Thema Gendern

Unnötig wie ein Kropf, so unnötig ist die Gendersprache! Die deutsche Sprache hat alle Mittel, um sich auszudrücken und ist schon genug durch Anglizismen geschädigt. Die Gruppen, die dies befürworten, sollten sich lieber gegen Sexismus und Gewalt ge mehr

08.09.2022 | Anonym., Rostock (Name dem Verlag bekannt)

Radfahren in der KTV

Ich wohne in der Rostocker KTV und fahre auf dem Bürgersteig Fahrrad. Aber nur dort, wo Kopfsteinpflaster auf der Straße das Fahren nur mit Schmerzen möglich macht. In der KTV ist fast überall Kopfsteinpflaster und es gibt so gut wie keine Radwege. Di mehr

08.09.2022 | Sonja Reinicke, per E-Mail

NET (Neun-Euro-Ticket)

Was kann man sich für neun Euro kaufen? Eine Schachtel Zigaretten, einmal Fast Food im Schnellrestaurant, drei Stück Butter, drei Stück Kuchen … Das ist nicht viel, aber es gibt für neun Euro, für Geduldige, die Deutschlanderfahrung. Unterwegsprovi mehr

08.09.2022 | Helmhold Seidlein, SoVD-Landesvorsitzender MV

Fehlentscheidungen

Das Dreierbündnis unserer Bundesregierung hat sehr schnell vergessen, was sie vor der Wahl versprochen hat. Die Presse hat viel zu tun, um die sich häufenden Fehlentscheidungen schön zu reden. Hier nur einige davon: Die Gasumlage bezahlt das Volk, dami mehr

08.09.2022 | Doris Petersen, Rostock

Inflation und Rezession

Schnell beschlossen waren die Sanktionen gegen Länder und Nationen. Doch nun ist der Bumerang angekommen auch in unserem Land. Trifft die Wirtschaft hier mit voller Kraft, die sonst unsren Wohlstand schafft. Was waren das für Dilletanten, die die mehr

08.09.2022 | Gerhard Tute, per E-Mail

Mogelpackung »Drittes Entlastungspaket«

Die Ampel verkündet ein Entlastungspaket. In Wirklichkeit ist es ein Belastungspaket für den aktuellen Staatshaushalt und die Zukunft, und es spaltet die Gesellschaft weiter. Nach wie vor entzieht sich die Regierung der Verantwortung für die Daseinsf mehr

08.09.2022 | Dr. med. H. Seidlein, SoVD-Landesvorsitzender MV

Wo ist unser Sonnabend geblieben?

Ein Lehrstuhl für niederdeutsche Sprache an der Universität Rostock. Plattdeutsch seit 2016 als Unterrichtsfach an sechs Schulen in MV, um den Spracherhalt zu sichern. Auf der einen Seite kümmert man sich um den Erhalt der plattdeutschen Sprache. Auf mehr

08.09.2022 | Dieter Wittfoth, Neubrandenburg

Amtseid gebrochen?

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir mehr

07.09.2022 | Anja H., Dargun

Sie haben recht Herr Statzkowski

Glauben heißt, nicht wissen - so betiteln Sie Ihren Leserbrief. Und genau das, ist Ihr Problem. Sie glauben, zu wissen, wissen aber nichts Genaues. Solche undifferenzierten Aussagen, wie der Russe lügt, dass sich alle Balken biegen, erinnern sehr an mehr

07.09.2022 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Einschulungsfeier an der Zentralen Grundschule "F. A. Nobert" Barth

„Hurra – ich bin ein Schulkind“ Aufgeregt versammelten sich am Samstag, 13. August 2022, 80 Kinder mit ihren Familien im Vineta-Bürgerhaus der Stadt Barth. Erwartungsvoll saßen sie in den ersten Reihen und rutschten nervös auf ihren Stühlen h mehr

06.09.2022 | Katrin Dosdall, Barth

Neues Denken

Neues Denken ist gefragt, doch die Politik verzagt. Stattdessen Inflation und Rebellion - statt wahrer Kommunikation. Fehlendes Geld und leerer Tank - gewinnen tut hier nur die Bank. Volkes Nerven liegen blank. Fürs Sparen, gibt’s halt keinen mehr

06.09.2022 | Michael B., Wittenbeck

Wohin sind wir gekommen?!

Zur derzeitigen Situation betreffs des Ukraine-Krieges und der jeweiligen Haltung dazu: Einen G. Schröder möchte man am liebsten aus der Partei werfen, weil er Putin nahe steht. Ein W. Kubicki wird kritisiert, weil er für die Öffnung von NS 2 steht. E mehr

06.09.2022 | Wolfgang Mengel, Stralsund

Das Gewissen

Werte Frau Selenskyj, Respekt, nun weiß die Welt, es gibt auch in der Ukraine eine First Lady! Endlich sind Sie aus dem Schatten ihres Gatten getreten, um sich aktiv am Kampf ihres Volkes gegen den Aggressor zu beteiligen, zwar nur verbal, aber immerhin. mehr

05.09.2022 | Dieter Fender, Greifswald

Handydrama

Die Mandy und der tolle Kai, das ist nicht schnöde Liebelei, man braucht nicht drüber scherzen, sie lieben sich von Herzen. Ja, Kai liebt seine Mandy und die schenkt ihm ein Handy. Sie hätt' im Traum nicht dran gedacht, dass sie da einen Fehler mach mehr

04.09.2022 | Dieter Fender, Greifswald

Gedichte fürs Leben

Waren an der Müritz ein Platz inmitten des Lebens 13. Jahrhundert - Sitz der Fürsten von Werle. Pest, manche Kriege legten die Stadt nieder, immer aufgebaut auf satter guter Erde, Warne - „Virunum“ nannten es die Siedler. Von Jägern und S mehr

04.09.2022 | Frank Poschau, Grabowhöfe

Glauben heißt nicht Wissen

Auch hier im Blitz wird vehement die Öffnung von Nord Stream 2 gefordert. Wissen alle, die diese Forderung äußern, dass Gazprom und Putin dann ungehindert Gas strömen lassen?! Oder glaubt man nur, dass der Russe hier seine Zusagen einhält? Dann sieh mehr

03.09.2022 | Manfred Statzkowski, Rostock

Der Druck im Kessel steigt

Nachdem nun nach und nach die Hiobsbotschaften der stetig steigenden Kosten in schwindelnder Höhe auch bei denen ankommen, die bisher bedingungslos bereit waren, dem politischem Kurs der EU und der Nato zu folgen, wächst die Erkenntnis, dass dieser Kurs mehr

03.09.2022 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

"Entweder - oder" - Plädoyer für die offene Gesellschaft

Vieles scheint heute unübersichtlich geworden zu sein. Bei all den verschiedenen Informationen zum russischen Angriffskrieg in der benachbarten Ukraine scheint manch einer die einfache Tatsache vergessen zu haben, wessen Truppen wo stehen und Gräuel ver mehr

02.09.2022 | Rudolf Hubert, Schwerin