Leserbriefe lesen

Leserbriefe: November 2021 52

Hinterlistige Hetzjagd

Warum nicht die ehrliche Variante »Impfpflicht«? Die Maßnahmen unserer Regierung gegen den Virus COVID 19 sind alles andere als besonnen und sinnvoll. Testen: Erst umsonst, dann gegen Bezahlung und ab 1. November wieder umsonst. Impfung: Ab Februar 2 mehr

25.11.2021 | Ingrid H., Rostock

Abrüstung notwendig

Zur BLITZ-Kolumne »Wort zur Woche. Die Friedenstaube«, BLITZ vom 14. November: Friedenspolitik, verbunden mit umfassender Abrüstung, ist sehr wahrscheinlich auch entscheidend für gelingenden Klimaschutz. Sonst werden wahrscheinliche »Weltraumtourist mehr

25.11.2021 | Winfried Schmidt, Graal-Müritz

Woran erkennt Mensch einen Radweg?

Fußgängerinteressen stehen in einer autogerechten Stadt an letzter Stelle. Planende und Entscheidende schauen zuerst, wie möglichst viele Kraftfahrzeuge in einer bestimmten Zeit möglichst ohne »Störer« mit zulässiger Höchstgeschwindigkeit auf Fah mehr

25.11.2021 | Gabriele  Köpke, Rostock

Christmas contra Weihnacht …

Es wird deutlicher, junge Menschen übernehmen immer mehr das Zepter in Wirtschaft und Kultur. Man merkt es an vielen Anglizismen, die in unser Leben einziehen und ganz besonders an Festtagen wie diesen, wo der kulturelle Begriff Weihnachten, so allmähli mehr

25.11.2021 | Stephan Bohnsack, Rostock

Corona-Impfung

Impfen in Rostock: Das Impfzentrum in Lütten Klein hat lange Warteschlangen. Bis Freitag, den 19. November, mussten die Impfwilligen, vor allem alte und vorerkrankte Menschen, lange anstehen. Heute am Montag macht das Zentrum um 12 Uhr auf. Man braucht j mehr

22.11.2021 | Jürgen S., Rostock

Wann hat es ein Ende?

Herr Bohnsack trifft den Nagel auf den Kopf. Ja, wozu Fahrradwege, wenn der größte Teil dieser Spezis auf dem Fußweg fährt und leider nicht für diesen Verstoß zur Verantwortung gezogen werden kann. Sie sind ja nicht gekennzeichnet. Da kann man doch mehr

22.11.2021 | Sabine Beuck, Rostock

Bedeutung der Wälder

„Generationen von Forstleuten haben unsere Wälder geprägt“ – unter dieses Motto stellte Diplomforstingenieur und Forstmeister i.R. Peter Krüger aus Niepars seinen Vortrag zum Thema „200 Jahre Forstwirtschaft in der Region Stralsund“. Der Wald mehr

22.11.2021 | Wolfgang Mengel, Stralsund

Wir Menschen sind mehr!

Wir Menschen in Deutschland sind mehr als 1G, 2G oder 3G! Unsere Gesellschaft ist: glücklich, gemeinsam, genial, groß, ganzheitlich, genügsam, gastfreundlich, gebildet, geboren, geborgen, gedankenvoll, geduldig, gefasst, gefühlsbetont, gegenseitig, g mehr

22.11.2021 | Heidi Renfert, Schwerin

Interaktives Fernplanspiel

Gerade in der heutigen Zeit haben wir ja alle etwas Bedenken, was unsere Geldanlagen betrifft. Aktuell läuft wieder der Schulbanker-Wettbewerb, an dem unsere Schule, die Don-Bosco-Schule Rostock, ebenfalls teilnimmt. „Schulbanker“ ist ein interaktive mehr

21.11.2021 | Richard M., Rostock

Die Bank

In unserm Land gibts, Gott sei Dank, für jeden Menschen eine Bank. Auch für die Herren Kuhn und Ränker, beides echte Profibänker. Im Park, da steht die Bank von Kuhn, da sitzt er oft, um auszuruh'n, vom Knochenjob in der Fabrik erholt er sich hier ger mehr

20.11.2021 | Dieter Fender, Greifswald

Muss mal gesagt werden

Ich möchte den Redakteuren des, "Blitz" meinen Dank und meine Hochachtung aussprechen. Sie sind das einzige Presserzeugnis, das Leserbriefe mit den unterschiedlichsten Meinungen veröffentlicht. Andere große Tageszeitungen haben die Rubrik ,,Leserbriefe mehr

20.11.2021 | Karl-Peter Elsholt, Consrade

Regierungsversagen

Ich halte mich im Allgemeinen mit solchen Pauschalurteilen zurück, aber angesichts des erneuten Chaos im Umgang mit der Corona-Pandemie fällt mir nichts anderes ein. Ist die Politik wirklich so lernunfähig und ignorant, dass sie weiter wurschtelt wie b mehr

20.11.2021 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Außergewöhnliche Freiheit

Ich kann Herrn Elsholt vollkommen verstehen. Zwar bin ich längst nicht in seinem jugendlichen Alter, aber auch ich schätze die Freiheit. Allerdings bin ich dennoch bereit, um diese Freiheit nicht zu riskieren, auch außergewöhnliche Maßnahmen in auße mehr

17.11.2021 | Haiko Hoffmann, Schwerin

Muttersprache

Petra Gerster, Tagesschausprecherin, reagiert auf Kritik an der Gendersprache. Meine Antwort an sie: Sprache ändert sich mit der Zeit und im täglichen Gebrauch. Das "o.k." wird so oft gebraucht, fast von jeden im gängigen Gebrauch. Was diese Dame un mehr

16.11.2021 | Manfred Statzkowski, Rostock

Alles auf den Punkt

Wenn jemand hier in Versen schreibt und richtig in die Wunde zeigt, Dann bringt er Vieles auf den Punkt. Drum Dank und bleiben Sie gesund. Herr Fender, alles auf den Punkt in "Jemand". Danke mit freundlichen Gruß M.Statzkowski mehr

16.11.2021 | Manfred Statzkowski, Rostock

Wenn Lachen verstummt

Unlängst gingen mir einige Zeilen eines alten Songs von Ute Freudenberg durch den Kopf: »Wie weit ist es bis ans Ende dieser Welt? Hat ein Kind mich gefragt. Und ich hab ihm lächelnd irgendwas erzählt und mit Lachen hat es mich belohnt. ... Hab dem Ki mehr

16.11.2021 | Gudrun J., Rostock

G wie Gustav

Vor nicht allzu langer Zeit hatte der Buchstabe »G« ausgezeichnete Chancen, zu meinem absoluten Lieblingsbuchstaben zu werden. Im Mobilfunk-Netz fette 5G, das ist doch ne Ansage (wenn auch oft noch nur auf dem Papier verfügbar). Doch dann kam die dunkl mehr

16.11.2021 | Hauke M., Rostock

Was ist Freiheit?

Herr Bremerkamp spricht sich für eine Pflichtimpfung aus begründet das auch ausführlich. Ich bin zwar erst 81 Jahre jung und entscheide mich ganz ohne Zwang für einen Fallschirmsprung oder für einen Kopfsprung in die Stör beim Neujahrsschwimmen. Bei mehr

15.11.2021 | Karl-Peter Elsholt, Consrade

Radfahrer und Fußgänger

Ich sagte einmal zu einem rücksichtslosen rasenden Radfahrer auf einem schmalen Gehweg neben einer breiten Straße in Warnemünde: "Entschuldigen Sie bitte, dass ich auf dem Gehweg zu Fuß gehe." Er nahm die Entschuldigung wohl an, zwar wortlos, fuhr abe mehr

14.11.2021 | Hella Hellwig , Warnemünde

Nun lasst sie arbeiten

Der Koalitionsvertrag und die neue Regierung für unser Land steht, und das in kurzer Zeit und relativ geräuschlos. Das ist ein gutes Zeichen für MV, denn wenn sich die Partner einig sind, dann gehen sie auch motiviert an die Arbeit. Dass nun alle mög mehr

14.11.2021 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Jemand

Wenn jemand nach den Sternen greift und ständig La Paloma pfeift, wenn jemand seine Kinder "schleift" und sich mit Badeöl einseift. Wenn jemand sich im Ton vergreift, dabei wie eine Furie keift, wenn jemand glaubt, er sei gereift und trotzdem gar nichts mehr

13.11.2021 | Dieter Fender, Greifswald

Prima-Klima-Club 2.0

Nun ist es vollbracht. Der Koalitionsvertrag ist unter Dach und Fach und die Posten sind verteilt. Die für Frau Schwesig bequemste Lösung. Aber musste das unbedingt sein? Andere Verbindungen waren möglich. Die Linke hat sich mit einem einstelligen Wah mehr

13.11.2021 | Hartwig Wischendorf, Schwerin

Wie Pakete ausliefern?

Man fragt sich in letzter Zeit, warum Bergen auf Rügen eine einzige Baustelle ist. Gut, was gemacht werden muss, muss gemacht werden, aber damit andere Menschen bei ihrer Tätigkeit zu behindern, sollte wohl nicht Sinn und Zweck der Sache sein! Die Rings mehr

11.11.2021 | Rek Korinth, Bergen

Impfen und Freiheit

Diese seit Monaten anhaltende Debatte zum Impfen und zur persönlichen Entscheidung darüber kann ich schon lange nicht mehr ertragen. Und die Argumente derjenigen, die die Corona-Impfung strikt ablehnen oder auf irgendwelche Langzeitstudien warten, schon mehr

11.11.2021 | Hans Bremerkamp, Rostock

Zustimmung

Es dürfte nicht sehr schwer vor­aus zu sagen sein, dass auch in der nächsten Legislaturperiode keine echte Reform passiert.Wer sägt den Ast ab, auf dem man (unter Rentenansprüchen – völlig überversorgt) sitzt? Wenn man den Sumpf trocken legen wil mehr

11.11.2021 | Hans-Joachim Franke, Graal-Müritz

Gewünschte Radwege

Wozu brauchen wir immer sofort neue Radwege? Wir haben in Rostock viele gepflegte Bürgersteige, die von Fußgängern und regelwidrigen Fahrradfahrern gleichermaßen genutzt werden, obwohl die parallel laufenden Straßen für Fahrradnutzung gut, bis sehr mehr

11.11.2021 | Stephan Bohnsack, Rostock

Stolz drauf

Zu den Leserbriefen »Ticken anders« und »Größter Bundestag aller Zeiten«: Wie Recht er doch hat, Herr K.-P. Eisholt aus Consrade. (Leserbrief »Ticken anders« – Anm. d. Red.) Ich bin auch eine DDR-Bürgerin und auch ein wenig stolz darauf, was mehr

11.11.2021 | Petra Wörpel-Bauer, Rostock

Der Geist von Glasgow

Immer größere, immer teurere Gipfel. Nun soll es der Geist von Glasgow richten. Wir alle wollen und sollen das Klima retten. Mit »wir alle« dürfen aber nicht nur die gemeint sein, die in Krisenzeiten immer alle Lasten zu tragen haben. Während es zu mehr

11.11.2021 | Franz  Savatzki, Warnemünde

Bogensport in Marlow

Am ersten Novemberwochenende lud der Schützenverein Falke Gresenhorst e.V. alle Interessierten Bogensportfreunde des Landesschützenverbandes MV, zum dritten Pokal der "Grünen Stadt Marlow" ein. Zu den 40 Teilnehmern die dieser Einladung folgten, gehör mehr

10.11.2021 | Anonym., Güstrow (Name dem Verlag bekannt)

Ungereimtheiten en gros

Vieles, was durch die Medien kommt, ist einfach nicht mehr nachzuvollziehen. Da sitzen die „Experten“ in Glasgow zusammen, um über wichtige Klimafragen zu beraten, und bei Rostock soll ein für den Klimahaushalt wichtiges Moor weichen, nur damit sich mehr

09.11.2021 | Wolfgang Mengel, Stralsund

Wer bestimmt, wie Regeln einzuhalten sind?

Unsere Gesundheitsbehörden veröffentlichen laufend die aktuellen Corona-Regeln, an die sich die Bürger/innen als auch die Behörden zu halten haben. Am Beispiel "Ärtzliche Maskenbefreiung aus gesundheitlichen Gründen" wird deutlich, dass jeder Laden- mehr

08.11.2021 | Karl-Peter Elsholt, Consrade

Wir sind das Volk!

Manch‘ Leserbriefautor scheint sich der Versuchung hinzugeben, beispielsweise angesichts der Wahlergebnisse in unserem Land, mit allzu markigen Sprüchen aufzutrumpfen. Dabei wird vorgegeben, dass es die Absicht sei, „größeren Schaden“ (für) demo mehr

08.11.2021 | Rudolf Hubert, Schwerin

Was hat MV mit Nahost zu tun?

Am 2. November hat auch der Historiker Ch. Wunnike den durch Corona ausgefallenen Vortrag nachgeholt und 60 Interessenten aufgezeigt, was MV mit Nahost und dem Islam zu tun hat. Aufgrund der geographischen Lage eigentlich nichts, aber die Historie macht g mehr

08.11.2021 | Wolfgang Mengel, Stralsund

Danke für die Blumen

Am Wochenende erreichte mich der Gruß eines "aufrechten Demokraten", der mich aufforderte, "die Schmierereien" in der Zeitung zu unterlassen. Abgesehen von den Rechtschreibfehlern, sah er sich genötigt, anonym zu bleiben. Ich kann ihm nicht versprechen mehr

08.11.2021 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Der Hundebesitzer

Er ist sehr stolz auf seinen Hund, dreht abendlich mit ihm die Rund'. Das alles macht der junge Mann, weil der Hund mal muß und dort auch kann. Jedoch die Haufen von dem Tier, die find' man nicht vor seiner Tür, mit denen wird ganz ungeniert, das ganze mehr

07.11.2021 | Dieter Fender, Greifswald

Corona-Impfung

84 Jahre und kein bisschen weise. Also der bin ich und immer noch ungeimpft. Zugegeben, bei diesem Alter ist es normal, diesem Alten Senilität nachzusagen. Aber was denkt der sich eigentlich, dieser Greis, dieser Idiot. Spielt mit seinem Leben, nimmt and mehr

07.11.2021 | Manfred Gütschow, Roggentin

Nachtigall, ick hör dir trapsen

Nach dem Willen der neuen Landesregierung sollen künftig 16-Jährige bei Landtagswahlen mitwählen dürfen. Ich halte das für bedenklich. Die Begründung, es gehe um mehr politische Mitbestimmung der Jugend, scheint mir nur vorgeschoben. Ganz offenbar mehr

06.11.2021 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Ein Lebensquell

Seine Gedanken sind noch heute ein Lebensquell: Gerade in diesen Tagen hinterlassen uns die Führungen der wichtigsten kapitalistischen Staaten viele ungereimte Ideen und wenig Taten, um ein lebensnotwendiges Gleichgewicht zwischen Gesellschaft und Natur mehr

05.11.2021 | Karl Scheffsky, Schwerin

Wenn die Vögel quaken

Es bleibt nicht viel von dem Sang, wenn die Vögel quaken, denn Wahrheit bekommt den neuen Klang, hat sie sich mit Lüge erst verraten. Nach außen schön, nach außen herrlich, doch im Innern hausen grässliche Gedanken. Ungreifbares ist doch entbe mehr

03.11.2021 | Nico Fender, Schwerin

Freie Fahrt für Radfahrer?

Als ich in dem Artikel »Sicherheitsgefühl gesunken« las, dass die Fahrradfreundlichkeit in Rostock negativ bewertet wurde, war ich mehr als verwundert. Tagtäglich kann man doch in Rostock erleben, dass Radfahrer in dieser Stadt fast schon Narrenfreihe mehr

03.11.2021 | Britt B., Rostock

Corona-Impfen

Es ist eigentlich schlimm, was da derzeit um die Corna-Impfung gerangelt wird. Kimmich mag viel Ahnung vom Fußball haben, aber von Corona etc. pp.? Ex-Torjäger Seeler sieht das »so« und Bundestags-Chefin Bas »so« und dann gibt’s die G2-Regeleien u mehr

03.11.2021 | Lothar Lentz, Rostock

Verschandeltes Stadtbild

Der Beitrag trifft den Nagel auf den Kopf, wie man so sagt. Ich erinnere mich noch sehr gut an die Weihnachtsfeier im Ständehaus, das war so Ende der 70er-Jahre. Wir haben damals gut gespeist, unser Kollektiv, heute würde man sagen: unser Team. Die Gast mehr

03.11.2021 | Petra Wörpel-Bauer, Rostock

Größter Bundestag aller Zeiten

Seit mehreren Jahren geht der dringende Ruf durch Deutschland, dass der nächste Bundestag wieder Normalgröße, etwa 500 Mandate, annehmen sollte. Die Damen und Herren Abgeordneten des nun verabschiedeten Parlaments vermochten es nicht, trotz ausreichend mehr

03.11.2021 | Hans Bremerkamp, Rostock

Die Uhren sind abgelaufen

... für arrogante, ignorante Volksparteien ohne Volk, durch deren Amtsstreben, europaweit, der Restwind der Korruption, der Skandale, die keine Einzelfälle mehr sind, weht. Die mit Millionen-Spenden von Lobbyisten bzw. mit Millionen der Parteienfinanzie mehr

03.11.2021 | Franz Savatzki, Warnemünde

Bittbriefe

In den vergangenen vier Wochen erhielt ich wieder besonders viele Briefe mit der Bitte um Spenden. Es waren insgesamt zwölf Absender. Ich nenne nur einige: Welthungerhilfe, Bundesverband Rettungshunde, Kindernothilfe, Tiernotrettung, Brot für die Welt, mehr

03.11.2021 | Brigitte Schneider, Warnemünde

Geistertreiben

In der vergangenen Woche waren unsere alten Gemäuer hier in der Nobert-Schule in Barth besonders gruselig-schön in Szene gesetzt: denn aus allen Räumen und Kellern schwebten wunderschöne Gruselhexen, unheimliche Monsterbräute, partyfreudige Skelette mehr

01.11.2021 | Melanie Wendt, Barth

Der Künstler

Er hat's geschafft , er ist ganz oben, man hat ihn auf den Thron gehoben. Die "Kenner" lieben seine "Kunst", "Experten" buhl'n um seine Gunst. Verglichen schon mit großen Meistern, kann er in Galerien begeistern. Kritik traut sich längst keiner mehr, er mehr

01.11.2021 | Dieter Fender, Greifswald

Zur Auflösung des Verbandes

Die Auflösung des Kutter- und Küstenfischerverbandes von MV wird von der Öffentlichkeit teilweise noch nicht so wahrgenommen, wie es dieser Einschnitt in einen wichtigen Wirtschaftszweig unseres Landes eigentlich verdient hätte. Es geht nämlich nich mehr

01.11.2021 | Joachim Rudek, Rostock

1.000 neue Lehrer ?

Nun wissen wir, wie die Bildungsmisere in unserem Bundesland gelöst werden soll. Neue Lehrer braucht das Land, vielleicht wird dann der Bildungsnotstand überwunden. Viertklässler, die weder rechnen noch schreiben können; Abiturienten, die keine Politi mehr

31.10.2021 | Karl-Peter Elsholt, Consrade

Wenn es ums Geld geht

Ich sehe es auch so, wie Herr Fehrmann. Man muss sich fragen, ob dieser angestrebte zentralistisch agierende Superstaat, die Vereinigten Staaten von Europa, funktioniert. Alle deutschen Parteien, auch die AfD, sagen „Ja“ zu Europa. Alle Mitgliedstaate mehr

30.10.2021 | Marion Sönnichsen, Schwerin

Geschichte und deren Auslegung

Da sinniert ein Gauland über 12 Jahre Nazi-Zeit als "Vogelschiss" in der deutschen Geschichte. Wenn er nur den Zeitablauf meint, könnte man noch Verständnis aufbringen. Die Gründung Deutschlands als Kaiserreich fand 1871 statt. Diese Reich existert mehr

29.10.2021 | Manfred Statzkowski, Rostock

Vergessen oder Absicht?

Heute wird in Stellenanzeigen penibel darauf geachtet "weiblich, männlich und divers" zu schalten. Wo bleibt eigentlich der Hinweis "Behinderte bei gleicher Eignung"?! Wo wird die Beschäftigungspflicht von Behinderten noch durchgesetzt? Ist dieses Klien mehr

29.10.2021 | Manfred Statzkowski, Rostock