Leserbriefe lesen

Leserbriefe: Dezember 2022 43

Friede auf Erden und dem Menschen ein Wohlgefallen

Dieser elementare Wunsch wird alljährlich zu Weihnachten und zum Jahreswechsel massenhaft geäußert. Besonders in den Weihnachts- und Neujahrsansprachen der Damen und Herren Staats-, Regierungs- und Parteienchefs darf er nicht fehlen, bildet meist sogar mehr

27.12.2022 | Hans Bremerkamp, Rostock

Das Wortgefecht

Im Fluß, da gibt's ein Wortgefecht, ein Stör fetzt sich mit einem Hecht. Der Stör meint erbost, du bildest dir ein, ein wirklich toller Hecht zu sein. Ich sag' dir mal was - von Mann zu Mann, da ist aber auch wirklich gar nichts dran! Man merkt es d mehr

26.12.2022 | Dieter Fender, Greifswald

Ein gutes Neues Jahr?

Für viele Bürger wird das wohl nur ein Wunsch bleiben, denn zu viel Sorgen und Probleme verschiedenster Art belasten unser Leben. Gut läuft es allerdings für die Landräte und ihre Beigeordneten, denn die erhalten auf Beschluss der Landesregierung k mehr

24.12.2022 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Grund für Wahlmüdigkeit

Herr Hofmann schreibt zur OB-Wahl, dass sinngemäß etliche Einzelkandidaten mit Selbstüberschätzung zur Wahl angetreten sind. Dem widerspreche ich vehement ! Hätte Herr Hofmann sich mit den Wahlforen und Wahlprogrammen der Einzelkandidaten beschäfti mehr

21.12.2022 | Anonym., Rostock (Name dem Verlag bekannt)

Abschlussmaschen

Das Jahr, somit auch unser Strickjahr, geht dem Ende zu. Es wurden in dieser Zeit 445 Pudel, 250 Schals, 240 Paar Socken, 116 Paar Handschuhe, 43 Pullover sowie 49 Rolli- und Kuscheldecken von sehr fleißigen Händen gestrickt und gehäkelt. Durch die wun mehr

21.12.2022 | Die Strickfeen des Freizeitzentrums , Rostock

Lösung des Energieproblems

Man kann immer wieder beobachten, dass Windräder stillstehen, obwohl Wind weht. Grund: Es gibt zu diesem Zeitpunkt keinen Abnehmer für den produzierten Strom. Gebraucht wird ein Stromspeicher, der den erzeugten Strom speichert und bei Bedarf zur Verfüg mehr

21.12.2022 | Horst Dziolko, Rostock

Schöne Bescherung

Noch rechtzeitig vor dem Fest haben sich einige, die uns immer wieder zum Sparen mahnen, ihre schon mehr als üppigen Privilegien erhöht. Kein schöner Zug. Fast alle zwei Tage erhöhen Supermärkte Brot und andere Preise. Sie alle sind nicht bereit, die mehr

21.12.2022 | Franz Savatzki, Warnemünde

Zukunft wird es zeigen

Der anonyme Leserbrief wirft bei mir einige Fragen auf. Wie kommt der anonyme Briefschreiber darauf, dass die Linke der Profiteur der Schmutzkompagnen ist? Warum ist er der Meinung, dass die Demokratie dieses Mal versagt hat? Es ist doch gerade unsere Dem mehr

21.12.2022 | Hartmut Lindner, Rostock

Jahresausklang

Ganz traditionell, nur im Jahr 2020 wegen Corona unterbrochen, trafen sich die Mitglieder der Gebietsgruppe Bad Doberan des BSVMV e. V. zur Jahresabschlussveranstaltung mit Einstimmung auf die Weihnachtszeit im Restaurant Bellevue in Bad Doberan. Zunächs mehr

21.12.2022 | Blinden- und Sehbehindertenverein MV e. V., Gebietsgruppe Bad Doberan

Unsere Kinder in Not

Die Meldungen erschrecken: Infektionswelle bei Kindern, Kinderarztpraxen können nicht alle Kinder behandeln, fehlende Betten auf Kinderstationen in Krankenhäusern, überhaupt fehlende Kinderstationen. Es ist das selbst verschuldete Chaos. Kinderarzt zu mehr

21.12.2022 | Dr. med. H. Seidlein, SoVD-Landesvorsitzender MV

Jahresausklang beim Hansephil e. V.

Am 2. Dezember feierten die Sammlerfreundinnen und Sammlerfreunde mit ihren Partnerinnen und Partnern in der Hafenkantine zum Jahresausklang ihren Klönsnack. Die erste Stunde gestaltete eine Gruppe des Shantychores »De Klaashahns« unter Leitung von Mon mehr

21.12.2022 | Horst Jann, Pressesprecher Hansephil e. V. , Rostock

Gesundheitsamt im Ruhemodus

Die Fähigkeit ein Amt in einer Stadt wie Rostock führen zu können, erkennt man an der Kompetenz mit der Entscheidungen getroffen werden und wie Reaktionen auf Kritik von Bürgern verarbeitet werden. Zwangsweise beschäftigte ich mit einer großen Anzah mehr

21.12.2022 | Stephan Bohnsack, Rostock

Preisdeckel

80 Prozent des Vorjahresverbrauchs werden staatlich subventioniert. Das heißt in erster Linie Bestandssicherung, also wer hohen Verbrauch hatte (Nicht sparsam war?) darf auch weiter auf Staatskosten viel verbrauchen. In der Realität sieht es dann so aus mehr

21.12.2022 | R. Albrecht, Rostock

Ratten – Gesundheitsamt ohne Lösung

Ratten sind sehr schlaue Tiere, aber als Wirt des Pestflohs mehr vom Menschen gefürchtet als beliebt. Der Floh ist Hauptüberträger der Beulenpest, die mit Schüttelfrost Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen und einem schweren Krankheitsgefühl erscheint. mehr

21.12.2022 | Stephan Bohnsack, Rostock

Mein Wunsch an den zukünftigen OB

Wer mit dem Zug unterwegs ist oder Großveranstaltungen besucht, erfährt immer wieder aufs Neue, dass es etliche Menschen gibt, die Flaschen sammeln müssen, weil sie nur ein sehr begrenztes Budget zur täglichen Verfügung haben. Besonders die gestiegen mehr

21.12.2022 | Kerstin Schnegula, Rostock

Fakten sprechen für sich

Danke für diesen Beitrag! Kürzer und zutreffender kann man die Situation nicht beschreiben! Auch mir sind die ständigen Rechtfertigungsversuche der "Putinversteher" vollkommen unverständlich. Die Verbrecher und Massenmörder sitzen in Moskau! mehr

21.12.2022 | Michael Schönbohm, Brüel

Zeitenwende?

Im Februar 2022 sprach der Bundeskanzler in Punkto Energiekris e von einer Zeitenwende und kein Bürger sowie Betrieb sollten unter der Energiekrise darunter leiden. Wenn man sich dieses Deutschland so anschaut, was für ein reiches Land, gutes Gesundhei mehr

20.12.2022 | H.-P. Modrzik, Rostock

Man verdrängte

Hiermit bedanke ich mich über den Leserbrief von Herrn Hans Lüdtke aus Ludwigslust zum Thema »letzte Generation der Zeitzeugen« (Blitz 8.11.2022). Sein Vater hat menschlich gehandelt in einer totalitären Zeit, indem er sich weigerte Russen zu erschie mehr

19.12.2022 | Silke Schaeper, Zarrentin

Völker wirklich so vergesslich?

»Denke ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht« Deutschland – ein Wintermärchen H. Heine 1844. Ein sehr aktuelles Zitat obigen Dichters, dass ich seit Jahren bestätigen kann. Als Kriegskind des 2. Weltkrieges habe ich al mehr

19.12.2022 | Hans Lüdtke, Ludwigslust

Adventsmarkt

Sie ähneln sich und doch können die Adventsmärkte in der Wirkung so verschieden sein, womit der Parchimer Adventsmarkt gemeint ist. Was das Vorbereitungsteam dort in und um die St. Marienkirche bot, ist des wahrhaft weihnachlichten Charakters wegen ein mehr

19.12.2022 | Dr. Hans Bomke, Schwerin

Holodomor

Ein weiteres politisches Narrativ. Russland hat alle Unterlagen über die Jahre 1930-34 veröffentlicht. Der wissenschaftliche Dienst des dt. Bundestages hat 2008 auf 23 Seiten die russische Version gestützt. Es war kein Genozid an Ukrainern, wie die Bun mehr

19.12.2022 | Jürgen Schwarzenberg, Ludwigslust

Wer war es denn nun?

Jeden Tag verfolgen ich mit Aufmerksamkeit die Medien, in der Hoffnung, zu erfahren, wer denn nun die Pipeline Nord Stream in der Ostsee wirklich zerstört hat. Aber Schweigen im Wald. Für mich ein sicheres Zeichen, dass es Kräfte des Westen waren, die mehr

19.12.2022 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

In Zeiten der Not …

An 861.000 Haushalte in MV wurde kürzlich eine vierseitige Regierungs-Werbe-Zeitung verteilt. Die üblichen Themen: Klima, modRNA-Impfempfehlung, Inflation, Aufforderung zum Energiesparen, Weihnachtsfloskeln und Durchhalteparolen. Dass viele Probleme exi mehr

18.12.2022 | Marion Sönnichsen, Schwerin

Friedliche Lösung suchen

Diesen Beitrag von Herrn R. Gutz vom 11.12.2022 halte ich für weitgehend (freundlich benannt) kurzsichtig. Wenn man einen Krieg nicht gewinnen kann, sollte nach einer friedlichen Lösung gesucht werden. Jede weitere Waffenlieferung durch die NATO zwingt mehr

15.12.2022 | Wolfgang Harwardt, Rostock

Was muss denn noch passieren?!

Es ist beängstigend, wie sehr immer noch alte Propagandalügen um sich greifen. Und das bei der Eindeutigkeit der Sachlage: Russland liegt nicht in Schutt und Asche, Russland wurde weder bedroht, noch angegriffen. Es gab einen skrupellosen Machthaber, de mehr

15.12.2022 | Rudolf Hubert, Schwerin

Thema verfehlt

Herr Armin Peter hat im November einen Leserbrief geschrieben mit der Überschrift „Der böse Westen“. Ich finde diesen Brief sehr bemerkenswert und anregend. Ich empfehle, diesen Brief einfach noch einmal zu lesen. Natürlich kann ich eine andere Mei mehr

14.12.2022 | Wolfgang Hubert, Scheyern

Danke Thomas

Sie nehmen mir die Worte aus dem Mund. Genau diese Antwort hätte ich R. Gutz auf seine Äußerungen gegen das Wahlrecht ab 16 auch geben wollen. Und ich hatte die gleiche Idee, die Umkehr des Verlangten vorzuschlagen. Ihre Berechnung zur "Restlebenserwa mehr

13.12.2022 | Erika Britz, Schwaan

Widerspruch...

... zur eingeschränkten Wahrnehmung der Realität! … im Leserbrief von „Anonym, Blankenhagen“ im „Rostocker Blitz“ vom 11.12.22: Sehr geehrte(r) Unbekannte(r), Sie sind „zutiefst erschüttert“ über „die bürgerliche Gesellschaft…“, mehr

13.12.2022 | Werner Garlipp, Rostock

Zu "Gedanken nach der OB-Wahl"

Sehr geehrte Frau oder Herr Anonym, außer enttäuschtem Wundenlecken kann ich Ihren Äußerungen leider nichts Überdenkenswertes entnehmen. Enttäuschend für mich als Beobachter aus dem Landkreis Rostock war vor allem, dass nach der Flucht von Herrn M mehr

11.12.2022 | Andreas Hofmann, Papendorf

Waffenlieferungen an die Ukraine

Ich bin der Meinung, die Nato insgesamt sollte so viele Waffen und Munition von allem, was wir haben, liefern als ob dort unsere eigenen Soldaten kämpfen, um diesen Krieg so schnell wie möglich zu beenden. Nur so können die Ukrainer ihr Land wieder von mehr

11.12.2022 | Rainer Gutz, Neubrandenburg

Bilanz zu positiv

Nach einem Jahr Ampelregierung und Kanzlerschaft hat Olaf Scholz Bilanz gezogen und sich und seiner Regierung ein positives Zeugnis ausgestellt. Aus seiner Sicht verständlich, entspricht aber nicht der Realität. Zu keiner Zeit gab es in Deutschland so mehr

10.12.2022 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Der unterschätzte Komponist

Traditionsgemäß war zum Jahresende die Musikdramaturgin Katja Pfeifer bei der Seniorenakademie zu Gast und stellte uns Felix Mendelsohn Bartholdy (M.) vor (1809/Hamburg – 1847/Leipzig). Schon sehr früh fiel dessen musikalische Begabung auf, die nachh mehr

07.12.2022 | Wolfgang Mengel, Stralsund

Wählen mit 16 und bis zum Tod?

R. Gutz möchte also das "Wählen mit 16" in MV verbieten, weil sich diese "faule links-grün versiffte" Jugend für rein gar nichts, und wenn, dann nur für Partys und Umweltthemen interessiert. Vielleicht projeziert R. Gutz ja nur das eigene Verhalten i mehr

06.12.2022 | Thomas S., Rostock

Illerberg

Wann wachen endlich die Politik und die Gesellschaft auf! Hier stimmt die Asyl-und Flüchtlingspolitik schon lange nicht mehr! Überprüfung und Abschiebung hat Vorrang. Die Problematik Staatsbürgerschaft ist bei der Lage zweitrangig. mehr

06.12.2022 | Manfred Statzkowski, Rostock

Nur Häme

Nur Häme für Andersdenkende: Das ist ihrem Leserbrief vom 13. November zu entnehmen, Herr Armin Peter und ist wider der Strategie der Herrschenden in unserem Land, den sozialen Zusammenhang zu stärken. Ihr Brief endete mit dem Tipp: Wem unsere Demokrat mehr

06.12.2022 | Karl Scheffsky, Schwerin

Was ist eine Katastrophe?

Was sehen wir eigentlich als eine Katastrophe an? Ist der Ukrainekrieg vielleicht eine? Nein, viel zu weit weg, um die Kriterien zu erfüllen. Klimawandel eventuell? Nein , Klima ist hier eigentlich wie immer, vielleicht ein bisschen extremer, aber irgend mehr

05.12.2022 | Dieter Fender, Greifswald

Gedanken zu den Gedanken

Der Leserbrief umschreibt einen Zustand nicht nur in Rostock zur Wahl. Die Kritik an den Medien, im konkreten Fall wahrscheinlich der NDR, OZ u.a. gemeint ist, kann auf die Gesamtheit übertragen werden. Was unter Links/Grün an Demokratieauffassung zu mehr

05.12.2022 | Manfred Statzkowski, Rostock

Verfehlte Politik

Das Hemd ist uns näher als die Hose. Die Bundes- und Landespolitik diskutieren darüber, wie lange denn nun noch eine Maskenpflicht im Nahverkehr gelten soll, und ist sich wie immer uneins. Viel wichtiger ist es aber zu klären, wie man der zunehmenden mehr

05.12.2022 | Karl-Heinz Fehrmann, Schwerin

Danke an alle

Meine Ehefrau stürzte am 2. Dezember 2022 im Bereich des Ostseeparks Sievershagen folgenschwer mit dem Fahrrad. Dank des schnellen und umsichtigen Handelns mehrerer unbekannter Helfer wurden der Transport durch den Rettungsdienst und die weitere medizini mehr

03.12.2022 | Gerd Jannaschk, Rostock

Ein Engel im Advent

Am Dienstag, 29. November, konnte ich nach einem größeren Einkauf mein Auto auf der Crivitzer Lidl-Parkplatz nicht mehr starten. Der ADAC holte es ab und brachte es nach Leezen in die Werkstatt. Doch ich wohne in Gneven. Wie sollte ich nun nach Hause ko mehr

02.12.2022 | Brigitte Schröder, Gneven

Zählen sollte der Grund

Dem Bundespräsidenten Steinmeier fällt auf: Es werden viel zu wenig Frauen mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Also möchte er eine Frauenquote. Ich dachte, diese Auszeichnung ist geschlechterunabhängig. Zählen sollte der Grund. mehr

01.12.2022 | Manfred Statzkowski, Rostock

Sport sollte verbinden

Wenn Sport durch Politik und Medien vereinnahmt wird, kommt ein Ausscheiden der deutschen Mannschaft nur folgerichtg. Bindendiskussionen, Kritik am Ausrichter Katar. Lasst Sport Sport sein. Das gilt insbesondere für die ARD/ZDF! Das Pachten von Mensch mehr

01.12.2022 | Manfred Statzkowski, Rostock

Gedanken nach der OB-Wahl

Ich wohne im LK Rostock und habe den OB-Wahlkampf überwiegend medial verfolgt. Ich bin zutiefst erschüttert darüber, dass die bürgerliche Gesellschaft in der größten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns einen derart würdelosen, schmutzigen und mit Unwahrh mehr

30.11.2022 | Anonym., Blankenhagen (Name dem Verlag bekannt)