Leserbriefe lesen

Nicht witzig

Bezieht sich auf „Angeblitzt“, Schweriner BLITZ vom 9. Mai Ich bin ein sehr ruhiger Mensch, aber das Foto zusammen mit der Unterschrift, hat mich rasend gemacht. Sicherlich war es neckisch und witzig gemeint, wenn man einen kleinen Moment darüber nachdenkt, ist es das nicht mehr. Sexismus ist leider allgegenwärtig ist unserer „fortschrittlichen“ Gesellschaft. Im Schaufenster sind Damen-Nachtwäsche und „Homewear“ zu sehen. Diese Modelle sind und sollen bequem und alltagstauglich sein. Ich wüsste nicht, was hier nicht reizvoll ist, denn an sogenannter Reizwäsche ist nicht die Wäsche selbst, sondern der Mensch reizvoll. Wäre hier Herrenwäsche zu sehen, würde nicht angemerkt werden, ob sie sexy ist oder nicht. Wir halten uns für emanzipiert. Doch das sind wir nicht, solange solche Witze gemacht werden und darüber hinweg gesehen wird. Frauen sind nicht dazu da, Männern zu gefallen. Das Problem ist nicht, dass ich überall Sexismus sehe. Das Problem ist, dass andere es nicht tun.

Anonym., Parchim (Name dem Verlag bekannt), 10.05.2020

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.