Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Zur Nutzung des IGA-Parks

25.03.2013, Jürgen Order
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Leserbrief »Meine Vision vom zukünftigen IGA-Park«,"
im Rostocker Blitz vom 24.03.2013

Am Sonntag habe ich den Beitrag von Herrn Bohnsack gelesen. Die Verpachtung an Gartenbaubetriebe und Händler wäre bestimmt eine gute Sache und würde Zuschauer anziehen und die Flächen wären immer gepflegt.

Ich hatte vor längerer Zeit dem Amt für Stadtgrün den Vorschlag gemacht, auf dem IGA-Gelände, eine Skaterbahn zu errichten. Es müsste ein Rundkurs geschaffen werden, der von Fußgängern nicht genutzt werden darf. An der Strecke könnten ein bis zwei Restaurants mit Terrasse entstehen (wo man Platz nehmen kann, ohne seine Skater ausziehen zu müssen). Eintrittspreis könnte so bei 5 Euro liegen.

Es gibt in Rostock und Umgebung sehr viele Leute, die gerne Skaten, die legen dann teilweise größere Entfernungen zurück, um geeignete Strecken zu finden (z.B. Darß, auf dem Deich aber mit Parkplatzproblemen verbunden). In Brandenburg gibt es auch einen Skaterpark, der großen Zuspruch findet.

Karls Erdbeerhof wollte doch eine maritime Meile schaffen (hört man auch nichts mehr von). Man könnte ihm ja mal den Vorschlag der Skaterbahn unterbreiten.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.