Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Wünsche zum neuen Jahr

04.01.2019, Helene Ullrich

Wünsche zum neuen Jahr

Ich wünsche mir in diesen Tagen mehr Licht,

welches durch die Dunkelheit bricht.

Ich wünsche mir mehr Liebe, denn sie ist die Kraft,

die das Dasein lebenswert macht.

Ich wünsche mir ein wenig mehr Einsicht,

als immerwährender Streit und Neid.

Um die Unmut unter uns Menschen zu binden,

bräuchte man nur den rechten Weg finden.

Es bedarf nur ein humanes Handeln,

dann könnte sich alles zum Guten wandeln.

Wir Menschen müssen uns freundschaftlich

entgegenkommen mit einem Du.

Das Ich-Denken sollten sich alle abgewöhnen,

nur so kann entstehen das Versöhnen.

Um die drohende Dunkelheit zu vermeiden,

müssen sich Staaten für ein Umdenken entscheiden.

Nationen brauchten nur ihre Waffen zu Glocken

umzuschmieden, dann wäre das Credo erfüllt

und die Welt hätte den Frieden.

Politiker kommt jetzt im neuen Jahr zur Einsicht!

sonst ist es zu spät, die Erde zu retten,

wenn wieder der Kriegsdämon mit seiner Sense umgeht.

Wir Menschen wollen noch Blumen auf den Wiesen seh‘n,

und nicht, dass sie wieder auf Kriegsgräbern steh‘n.

Helene Ullrich

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.