Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Wo ist mein Rollstuhl geblieben?

12.09.2011, Silke G., Schwerin

Das fragte sich mein Vater am Sonntag, den 11.September. Wir haben den Rollstuhl am Samstag im Hausflur in der Lischstraße zusammengefaltet und abgestellt.

Am Sonntag war dieser leider verschwunden. Fassungslos schauten wir uns an. Wer entwendet einem gehbehinderten Menschen den Rohlstuhl und nimmt ihm somit die Bewegungsfreiheit, die eh schon sehr eingeschränkt ist.

Für Hinweise zum Verbleib oder Beobachtungen melden sie sich bitte beim Verlag. Eine geringe Hoffnung haben wir, damit mein Vater wieder mit uns gemeinsame Spaziergänge unternehmen kann.

Aus Erfahrung möchten wir demjenigen einen Hinweis geben, dass Hilfsmittel für jeden Bürger in Deutschenland bei den Krankenkassen beantragt werden können

sowie Beratungsstellen unterstützend zur Verfügung stehen.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.