Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Wissen ist Macht ...

04.02.2019, Haiko Hoffmann, Schwerin
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Das verbiete ich mir ein für allemal"
im Schweriner Blitz vom 27.01.2019

Warum ist es ein Aufreger, wenn ich sage, dass auch ein Atheist ein Geschöpf Gottes ist? Das ist lediglich meine Sichtweise. Diese muss man überhaupt nicht teilen, wie ich schon gesagt hatte. Es war ja der allererste Satz.

 

„Das verbiete ich mir ein für allemal“ betrachte ich als selbstauferlegtes Prinzip, partout nicht an einen Schöpfer glauben zu wollen, hier sogar durch gegen sich selbst erteiltes Verbot. Das kann jeder halten wie er will. Meinen Glauben und mein Meinung könnte man mir eh' nicht verbieten. …

 

Schade nur, dass zum eigentlichen und viel wichtigeren Inhalt, dass auch ein Christ, Muslim oder Jude selbstverständlich ein aufrechter Mensch mit aufrechtem Gang sein kann, nichts Substantielles beigetragen wird. Statt dessen wird sich in herablassender Art und Weise voller Unwissenheit und Vorurteilen geäußert, welches eindrucksvoll demonstriert, was ich letztens schrieb.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.