Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Wilkommen Wolf?

15.05.2013, Winfried Schmidt
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "»Das Schreien der Lämmer«"
im Rostocker Blitz vom 12.05.2013

Leben wir schon wieder in einer totalitären Diktatur? In einer Diktatur des Washingtoner Artenabkommen und Berner Konvention? Die Mitgliedschaft lässt sich kündigen! Wenn etablierte Parteien einschließlich Grüne das vergessen haben, werden Wähler/-innen deutlich machen, dass laut Grundgesetz die Macht, also auch der politische Wille, vom Volk bestimmt wird und der Staat nicht Beute von Lobbyverbänden wie der NABU sein darf! Eine Steilvorlage für die Piraten u.a. also. Ich will, dass die historischen Errungenschaften unserer Kultur bewahrt bleiben und auch in Zukunft keine Wolfsrudel und andere gefährliche Raubtiere Menschen und Nutztiere unserer Heimat bedrohen. Dafür haben unsere Jäger zu sorgen, z.B. mit Wolfsjagden so wie in Schweden oder in Russland. Oder soll die Bevölkerung einschließlich Kinder wie in den USA auch in Deutschland Waffen mitführen? Das ist nicht unsere Kultur! Vielleicht ist die NABU-Aktion »Willkommen Wolf« ein Versuch der Waffenlobby auch in Deutschland mehr Waffen zu verkaufen? Dafür sollte sich der NABU nicht missbrauchen lassen. Der Naturschutz hat andere Probleme, z.B. Bienensterben, Fischsterben, uranhaltige Düngemittel im Trinkwasser usw.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.