Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Westliches Russlandbild

21.03.2018, Wolfgang Mengel, Stralsundw

Westliches Russlandbild

Die Präsidentenwahl in Russland ist nicht nach Vorstellungen und Wünschen des Westens gelaufen. Über den Gesamtverlauf der Wahlen wird nur negativ berichtet, Befindlichkeiten der russischen Bevölkerung, es ging ja immerhin um ihren Präsidenten, werden völlig ignoriert. Egal, was Putin macht, er ist stets der Bösewicht, das Feindbild muss ja schließlich aufrecht erhalten werden. Und so ist es kein Wunder, wenn NATO-Partner Türkei in Syrien einen Krieg gegen aus der Sicht Erdogans missliebige Kurden führen kann. Da die Türkei ja Freund und Partner ist, darf sich der türkische Präsident so benehmen, ohne fürchten zu müssen, zur Rechenschaft gezogen zu werden. Und wenn es doch mal ein kritisches Wort dazu gibt, dann steht das in keinem Verhältnis dazu, wie man über Russland herzieht. Unter diesen Umständen wird schon an diesem Beispiel sichtbar, wie absurd die westliche Politik gegenüber Russland ist.

Wolfgang Mengel, Stralsund

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.