Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Westimport

11.11.2012, Jörn Jonischkies, Rostock
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Abweisend"
im Rostocker Blitz vom 11.11.2012

Zum Leserbrief von S.B. folgende Anmerkung.Die angesprochenen Westimporte die hier niemand will,aber kaum jemanden bekannt sind,kommen leider nicht nur in der Politik vor.Diese sitzen mittlerweile überall in Firmen,in Genossenschaften,in den Medien und als Verlierer der Systeme wird uns ehemaligen DDR(leider gibt es die nicht mehr)Bürgern tagtäglich gezeigt welcher Klasse wir in deren Augen angehören,nein Herr/Frau S.B.nicht 2ter Klasse,wir kommen noch hinter den Türken auf den 3 Rang,ganz knapp vor den anderen Migranten!Und als Systemverlierer haben wir bitte das zu machen was der Gewinner von uns verlangt und vor allem Dankbar sollen wir sein,das wir "befreit"wurden von den Ketten der DDR Diktatur,"wo es nichts zu essen gab,in der Schule noch auf Schiefertafeln geschrieben wurde"!Der "goldene Westen" hat uns endlich Sachen zum anziehen gebracht und vor allem Bananen!"Ich könnte immer noch weinen vor Rührung!"Und vor allem gibt es heute endlich auch mehr soziale Gerechtigkeit,endlich Arbeit für alle und richtig gute Löhne,tolle Krankenkassen,eine warmherzige christliche Kirchengemeinde,die das Rot abgelöst hat von früher!Heute ist endlich alles Schwarz...juhu!Mit eigener Gesetzgebung nur für Kirchenmitglieder!Wahnsinn!Und hätte ich es doch bald vergessen,die Kriminalität,noch nie haben wir uns hier im Osten sicherer gefühlt!"Danke "liebe Brüder und Schwestern"!Wenn ich mir das so recht überlege,ich hätte dann doch lieber meine schweren Ketten wieder,mein böses FDJ Hemd auch und nicht zu vergessen meine IM Mitgliedschaft!Sind wir hier doch alle bei der Stasi gewesen,na gut 90 Prozent und der Rest musste ja täglich um sein Leben fürchten!Und arbeiten,ja arbeiten das konnte hier auch keiner,naja richtig bekannt ist mir das heute auch noch nicht wie das wirklich geht mit Menschen abzocken,andere für Hungerlöhne arbeiten zu lassen und dann so zu tun als arbeite man selbst jeden Tag 28 Stunden!Was hab ich vergessen....mensch die Medien,auf Zeitungen steht heute groß "Unabhängig"Überparteilich"wie meinen die das?!Unabhängig von echten Meinungen?Wissen die Leser das z.B.die Ostsee-Zeitung hauptsächlich von Westimporten gestaltet wird,Texte denen des CDU/CSU FDP nahen Überparteilichen Blattes der Bild ähneln?!Ich glaube kaum!Gehörte?die OZ doch mal zu Springer Hetzverlag!Zufall!?Also "liebe"Westimporte geht am besten dahin wo ihr her kommt!

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.