Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Wen trifft es Morgen?

26.10.2017, Franz Savatzki, Warnemünde

Da wird eine Journalistin, die Korruptionsbekämpfung wörtlich nimmt, bei ihren Recherchen, bei denen sie gewissen »Saubermännern«, die man nicht als das bezeichnen darf was sie wirklich sind, die das, was sie heute anderen Menschen stehlen, morgen als ihr Eigentum bezeichnen, die Milliarden an der Not anderer ergaunern, zu sehr auf die Füße tritt, die dabei in das Räderwerk des Dschungels von Korruption und Vetternwirtschaft geriet, per Autobombe aus den Weg geschafft. So einfach ist das. Aber so einfach darf es nicht sei, wenn Europa nicht zu einem Chicago der »Goldenen Zwanziger« verkommen soll, muss dieses Kapitalverbrechen wirklich aufgeklärt werden, um den Anfängen zu wehren und potenzielle Nachahmer zu warnen.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.