Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Was für ein Mensch...

02.03.2019, Anonym, Groß Teetzleben (Name dem Verlag bekannt)
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "LÜGE"
im Vier Tore Blitz vom 01.03.2019

ist dieser Herr eigentlich. Seine Leserbriefe sind voller Hass auf alles, was mit der DDR zu tun hat. Egal ob der Weltfriedenstag (Frage: Hört man von unseren jetzigen Politikern überhaupt mal das Wort Frieden???)

Nun zum Frauentag, immerhin waren wir Frauen unabhängig von unseren Männern, wir verdienten unser eigenes Geld, mussten ihn nicht um Erlaubnis fragen, arbeiten gehen zu dürfen (die meisten von uns haben gerne gearbeitet und waren geachtet)

während in der BRD Gesetze aus dem Mittelalter gültig waren!

Ich frage mich, wie alt ist dieser Herr , hat er dennn überhaupt in der DDR gelebt und was hat er gearbeitet oder ist dieser Name nur eine Erfindung, um die Leser zu provozieren?

Wenn er so kritisch mit unserer Vergangenheit ist frage ich ihn, findet er denn heutzutage nichts kritikwürdiges? Ich hätte nach dem Beitrag im Blitz zu den Machenschaften unseres Herrn Innenministers, der seine Position dazu ausnutzt, in einem Schutzgebiet ein Ferienhaus zu errichten, seine empörte Zuschrift erwartet oder z. B. zu den verschleuderten Million für das Wrack der"Gorch Fock" bzw. zu den Milliarden für Beratertätigkeit für das Verteidigungsministerium

und und und.

Diese blindwütigen Rundumschläge lehne ich ab, es gab und es gibt vieles zu kritisieren und zu bemängeln und der Bürger hat kaum Einfluss zur Mitbestimmung, heute weniger denn je. Es bringt jedoch nichts immer nur rückwärts zu blicken und zu "schießen", wir leben im heute und hier und jetzt gibt es genug zu tun!

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.