Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Wann ist man ein Ausländerfeind!!!

27.07.2015, Frank F., Banzkow

Ich stelle mir in letzter Zeit immer öfter die Frage,ob ich ausländerfeindlich bin oder nicht.Man hat ja in diesem Land schon den Eindruck rechts angehaucht zu sein,wenn man über die chaotische Flüchtlingspolitik dieser Bundesregierung flucht.

Aber dazu später.Ist man ein Ausländerfeind,wenn man sich in seinem eigenen Land langsam als Fremder vorkommt.Wenn man soviel Augenmerk auf die Ausländer legt,sollte man sich auch langsam auf einen neuen Begriff in unserer deutschen Sprache gewöhnen.Das Wort Inländerfeindlichkeit!!!

Oh wie erstaunt werden jetzt einige Leser sein.Ja richtig gelesen!!!Was wird denn dagegen getan???Als ich zum Beispiel zum Angeln in Lübeck war und wir dicht gedrängt an der Trave auf den Hering warteten,da hatte ich dieses Gefühl.

Links und rechts überwiegend russisch sprechende Neudeutsche.Diese wussten ja nicht,daß mein Kumpel sehr gut russisch kann.Da vielen Sätze wie,-warum verpi..en sich die Deutschen nicht ,das ist unser Gebiet.Gleiches wurde mir von mehreren Bekannten auch aus Kleingartenanlagen berichtet.

Jetzt frage ich mich,wenn man darauf hin einen Ausländer beschimpft,ist man dann ihnen gegenüber feindlich???Oder ist man,weil man stolz ist auf seine Herkunft ,sogar ein Rechter???

Zum Thema Flüchtlingspolitik nur soviel.Diese wird durch Aufnahme der Flüchtlinge nicht funktionieren, wenn die beiden Hauptursachen für die Flüchtlingsströme nicht beendet werden.Zum einen die Kriege der USA auf der ganzen Welt,welche oft nur aus wirtschaftlichen Interessen geführt werden.Übrigens mit voller Unterstützung Deutschlands!!!

Zum anderen die Profitgier des Westens und die dadurch entstehende Ausbeutung der 3.Welt!!!

Alles wird gut,wenn ihr es wollt!!!

Mit freundlichen Grüssen F.F.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.