Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Vielfalt statt Einfalt

22.05.2018, Christian Müller, 19230 Zapel
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Gesudel (Ludwigsluster Blitz v.20.05.2018)"
im Mecklenburger Blitz vom 20.05.2018

Ein einziges Wort der Überschrift reichte zur umfassenden Darstellung einer Lesermeinung: Gesudel.

Sicher ist die Mitteilsamkeit der Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt und scheint bei vielen mit Alter oder Lebenserfahrung zu wachsen. Die meisten „Schreiber vom Dienst“ im Sonntagsblitz sind jedenfalls nicht mehr die jüngsten, und es ist keineswegs schlecht um dieses „Gratisblatt“ bestellt, wenn es auch ihnen ein Forum bietet. Vieles regt zum Nachdenken, einiges zum Widerspruch an, und das ist gut so. Jeder Leser darf sich, wenn kann, eine Meinung dazu bilden. Wer die Beiträge unvoreingenommen liest, erkennt darin auch ohne Altersangabe des Verfassers oft Erfahrung und Weisheit eines langen Lebens oder nicht selten eben auch senilen Starrsinn. Die Demokratie ist es wert, auch Ansichten aushalten zu müssen, die der eigenen Meinung widersprechen. Die sachliche Auseinandersetzung damit ist mitunter anstrengend, aber aus Erfahrung besser als Zensur, die uns diese Mühe erspart.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.