Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Viel auf dem Kerbholz

04.03.2020, Siegfried Spantig, Hagenow

Gott sei Dank ist der Staat kein Mensch, sonst müsste ein noch nie dagewesener Beichtstuhl gebaut werden, denn er hat viel auf dem Kerbholz. Nehmen wir nur die jahrzehntelang vorenthaltene Rente in richtiger Höhe. In diesen Jahrzehnten sind doch Menschen gestorben. Und bei denen hat er eingespart, wieviel Milliarden, das wissen wir nicht, weil es niemanden gibt, der das ausgerechnet und in die Zeitung setzt. Natürlich, durchaus menschliche Züge hat die Tatsache, dass erst mit großer Posaune verkündet wird, die Rente wird erhöhend nachgezahlt, aber mit der Steuereintreibung teilweise zurückgeholt. Und flattert dir dann noch die Mieterhöhung ins Haus, und wenn es nur 20 Euro im Monat sind, dann bist du richtig in Neuostdeutschland angekommen. Und darüber soll mit den Brüdern und Schwestern jenseits der Elbe lebhafter Gedankenaustausch gepflogen werden, wird dringend von höchsten Stellen empfohlen.

Siegfried Spantig, Hagenow

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.