Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Verlegung des Ehrenmals zeitgemäß

14.02.2015, Ulf-Harry Kugelmann, Stralsund

Mit der Gestaltung des Neuen Marktes kann auch das Ehrenmal im Eingang zur Marien-Kirche endlich seinen richtigen Platz finden, nämlich auf einem Friedhof.

Hierbei könnten die beiden Jugendorganisationen „Solid“ und „Antifa“ nebst ihren Unterstützern einen wertvollen Beitrag leisten. Zweifelsohne besser als Hauswände zu beschmieren oder Steigrohre mit hohlen Sprüchen zu bekleben.

Was die Kostenübernahme betrifft, wird sich bestimmt die „völlig mittellose“ LINKE dazu bereit erklären.

Auf dem Friedhof ist es auch weiterhin möglich, an einem Ort der Stille und Besinnung, „der Befreiung“ der deutschen Bevölkerung durch die Rote Armee und der Vergewaltigung von Mädchen und Frauen nach dem Einmarsch in Stralsund zu gedenken.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.