Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Vandalismus

13.09.2017, Jürgen Kühne, Schwerin
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Wachen Auges"
im Schweriner Blitz vom 10.09.2017

Ich danke Herrn Puls für seinen Artikel "Wachen Auges". So ist es leider. Ich möchte nur noch folgenden Gedanken hinzufügen: Die Hauptschuld an dem Zustand trägt meiner Meinung nach die Politik. Sie hat Gesetze geschaffen, die Polizisten in und an Fußballstadien und nicht auf der Straße Dienst tun lassen. Ferner müssen die Polizisten sich anpöbeln, beleidigen und bespucken lassen, wenn sie Recht und Ordnung durchsetzen wollen. Wenn sich die Polizisten gegen oft massive Angriffe auf sie wehren, was bei Chaoten nicht immer ohne Körperverletzung abgeht, müssen sie Berichte schreiben oder werden gar verklagt. Daher sind dich die Chaoten ja so sicher. Kurz gesagt fehlen Respekt und Achtung vor der Polizei. Schließlich waren ja nicht zuletzt aus diesem Grund Vandalismus und Gewalt in vergangenen Epochen Deutschlands weit weniger oder gar nicht ausgeprägt.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.