Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

V-Leute

21.12.2011, Hans Bremerkamp

Wenn ich so einige wenige Informationen über die Tätigkeit oder auch Untätigkeit der deutschen Geheimdienste in Bund und Ländern im Zusammenhang mit der Neonaziaffäre über die Medien erfahre, dann läuft es mir kalt den Rücken runter. Jüngst war wieder einmal von V-Männern die Rede, die laut Aussage eines »Verfassungsschützers« vor Jahren Tausende von DM erhalten haben.

Die deutschen Geheimdienste stehen angeblich unter Kontrolle des Parlaments. Lachhaft – dann wäre es wohl kein »Geheim«-Dienst mehr.

Ich hätte zu gern gewusst, wie viel V-Leute so aktuell vom Verfassungsschutz angeheuert sind, und wie hoch die Summe ist, die zu ihrer Köderung aufgewendet wird, wohlgemerkt – aus Steuergeldern.

Oder gibt es etwa Privatsponsoren? Sollte mich auch nicht wundern! Generell meine ich sowieso, dass Geheimdienste völkerrechtswidrige Einrichtungen sind, die weltweit verboten werden müssten!

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.