Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Unschuldige leiden

11.08.2014, Peter Fuchs, Hörsching

Manches Mal hat man schon das Gefühl bei uns Menschen sei der Verstand abhandengekommen und der Wahnwitz hätte in beiden Gehirnhälften Einzug gehalten.

Wie soll man sich sonst diese schrecklichen Bilder von irrwitzigen Gräueltaten, die wir Tag für Tag in den Medien zu sehen bekommen, erklären? Ist diesen ewigen „Kriegern“ eigentlich bewusst, dass unter ihrem abnormalen Machtgetue an „allererster Front“ Familien mit ihren Kindern zu leiden haben?

Heutzutage scheint der Zufall des Geburtsortes darüber zu entscheiden, ob wir mit den Herausforderungen des Alltagslebens fertig werden dürfen, oder dem blanken Horror ausgesetzt sind.

Sehr oft überkommt einen das Gefühl diesen „Wildgewordenen“ sei alles egal. Bei den Betroffenen wird das garantiert nicht so sein. Auf allen Seiten.

Lasst endlich die letzte Menschlichkeit wieder in euch hoch kommen. Verhandelt bis die Köpfe „rauchen“ und brauchbare Ergebnisse heraus kommen. Alles andere macht in Wahrheit wenig Sinn. So ist diese unnötige Gewaltspirale nicht einzudämmen.

Oder tragt eure Machtspielchen in Sandkasten aus.

Aber schmeißt nicht länger mit Bomben und Granaten durch die Gegend. Ihr gefährdet ständig Unschuldige damit.

Sonst könnten sie euch eines Tages selbst auf eure unbelehrbaren Köpfe fallen.

Peter Fuchs, Hörsching

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.