Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Unruhe in der ehemaligen DDR

02.03.2020, Klaus-Dieter Thiel, Hagenow

Die zum Teil brisante Lage und Stimmung in der ehemaligen DDR erregt die politischen Gemüter. Sie verkennen das viele ehemalige DDR-Bürger mit der Entwicklung seit 1990 unzufrieden sind. Es wird erkannt, dass das kapitalistische System einfach der DDR übergestülpt wurde, die Menschen nicht vorbereitet und mitgenommen wurden und der Westen die einflussreichen Positionen mit ihren Leuten, besetzten. Es wurde aber auch ersichtlich, dass der Westen (Politiker, Medien) Null-Ahnung von der DDR, ihrer Entwicklung und Probleme hatten. Um die DDR zu diskreditieren, wurde insbesondere die Stasi-Hysterie instrumentalisiert, wobei sie vom MfS noch mehr als Null-Ahnung hatten. Die Methode der Lügen, Intrigen hatte ja jahrelang Erfolg. Ein weiter so lassen sich zunehmend viele nicht gefallen.

Klaus-Dieter Thiel, Hagenow

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.