Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Unbelehrbare Menschheit

08.07.2015, Peter Fuchs, 4063 Hörsching

Irgendwie wollen wir Menschen wirklich nichts dazu lernen. Mit Gewalt lässt sich niemand seinen Glauben aufzwängen.

Angst sollte dort bleiben, wo sie hingehört, nämlich in einem Horrorkabinett. Wer heutzutage eine Zeitung liest, glaubt oft, er hielte das Drehbuch zu einem Gruselfilm in seinen Händen.

Tagtäglich sterben Menschen, nur weil sie anders denkend sind. Unschuldige werden Opfer sinnlosester Gräueltaten. Unbelehrbare Fanatiker schießen auf Ahnungslose; zünden Sprengstoffe; enthaupten Wehrlose; rühmen sich in Videos dafür; zerstören unersetzbare Kulturgüter.

Unschuldige Kinder und Frauen werden entführt; geschändet; als Pfand missbraucht. Alles geschieht angeblich, im Namen Gottes.

Schade, dass unsere Spezies zu solcher Gewaltbereitschaft neigt. Mit unseren Fähigkeiten ließe sich das irdische Dasein, wesentlich sinnvoller gestalten.

Nicht alles läuft so, wie es sein sollte. Dennoch ist Terror alles andere als ein guter „Wegbereiter“. Nur mit mehr Gespür für und der erforderlichen Nächstenliebe, wird sich wirklich etwas verändern lassen.

Peter Fuchs, Hörsching

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.