Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Tierschutz – aber nur, wenn es passt!?

13.08.2014, Anonym, Rostock (Name dem Verlag bekannt)

Im Hafenbahnweg in Toitenwinkel wird gerade ein Block abgerissen. Dieser stand fast zwei Jahre leer und war auch vorher nur wenig bewohnt. In den Jahren haben sich Mehlschwalben auf den Balkons zu Hause gefühlt und Nester gebaut. Auch in diesem Jahr waren dort vier bis fünf Paare zu Hause. Am Freitag, dem 7. August 2014, mussten wir mit Entsetzen feststellen, dass man alle Nester samt Jungtiere einfach entfernt und die Stellen gereinigt hat. Die alten Nester hat man hängen lassen. Abends war es ein trauriger Anblick, als die Schwalben ihre Jungen gesucht haben und nervös hin und her flogen.

Man hätte den Abriss nach so langer Zeit auch um zwei bis drei Wochen verschieben können, dann wären die Jungen ausgeflogen.

Die Bären im Zoo sind ein schönes Aushängeschild. Tierschutz gilt wohl nur, wenn es in die Zeitung kommt. Schade!

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.