Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Start für das 3. Kochbuch

12.11.2010, Isa Pichert-Förster, Putbus

Unter Federführung des Fördervereins der Grundschule Putbus e. V. wurde im Rahmen einer niveauvollen Eröffnungsveranstaltung der Startschuss für das nunmehr 3. Kochbuch gegeben. Nach »In der Elfenküche« und »Die Elfenküche on tour« wagen sich Jung und Alt nun an ein »Mehr-Generationen-Kochbuch«. Begeistert von dieser Idee steigt die Pommersche Volksbank mit ins Boot und hat mit der Übergabe eines Schecks über 2.000 Euro für großen Jubel bei den zahlreichen Gästen gesorgt. Die Drittklässler Helena und Theo wurden mit kräftigem Applaus für ihre musikalischen Beiträge belohnt. Xenia-Celine, Marcel, Pascal und Fabian, einige Mitglieder der integrativen Theatergruppe, sorgten mit einem Ausschnitt des Stückes »Alarm im Kasperletheater« für Begeisterung beim Publikum. So manch einer der kleinen Leckermäuler hätte wohl gern mit dem Teufel getauscht, der sich mit Pfannkuchen den Bauch vollgeschlagen hat. Um die daraus resultierenden Bauchschmerzen hat ihn aber keiner beneidet. Natürlich gab es auch eine echte Torte. Das eigens für diese Veranstaltung durch Jana Grampp von der Bäckerei Peters liebevoll gefertigte Kunstwerk wurde gemeinsam mit Jan Stock von der Pommerschen Volksbank angeschnitten und von den Gästen bis auf den letzten Krümel verputzt. Unsere Oma-Elfe Steffi hatte mit ihrem Outfit und dem charmanten Auftritt die Lacher auf ihrer Seite. In seiner Rede betonte Michael Arndt von der Pommerschen Volksbank, dass gerade die »Mehr-Generationen-Kochbuch« Idee ideal in das Konzept der Bank »Alt für Jung und Jung für Alt« passt. Falko Bindernagel, Vorsitzender des Fördervereins der Grundschule Putbus, informierte die Anwesenden über den vorgesehenen Zeitplan. Bis zum nächsten Sommer werden Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Urgroßeltern alte Rezepte zusammentragen, gemeinsam kochen und neue Kreationen ausprobieren. Im Rahmen dieses Projektes sind auch gemeinsame Kochnachmittage mit den Rentnern der Volkssolidarität in der Küche der Putbusser Grundschule geplant.

Die schöpferischen Arbeiten werden in Bildern festgehalten und mit den Rezepten im Kochbuch zusammengestellt. Kleine Kochtricks, Dekorationsideen und Serviettentechnik sollen das gemeinsame Werk abrunden. Man kann also wieder gespannt sein, was der Förderverein der Grundschule Putbus mit all seinen fleißigen Helfern auf die Beine stellt. Das Geld aus dem Verkauf aller drei Kochbücher kommt wiederum den Kindern für neue Projekte zu Gute. Isa Pichert-Förster, Putbus

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.