Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Stadt Wismar - seniorenfreundlich?

23.11.2015, Helga Kurth-Köster, 23970 Wismar

 

Unter dieser Überschrift stand vor 1 Jahr und 8 Monaten bereits einmal ein

Artikel in Ihrer Zeitung.

Es ging um die Verbindung des Busverkehrs vom Betreuten Wohnen Am Wallensteingraben/Rabenhof zum Marktplatz.

 

Am Wallensteingraben - Poelerstraße/Philosophenweg - sind bis 2014

76 Wohnungen für Senioren neu entstanden. Im November dieses Jahres wurde bereits wieder ein neuer Block bezogen und 2 weitere Blöcke befinden sich im Bau. Es wurde also ein ziemlich großer Komplex neuer Wohnungen dort gebaut.

Dazu kommen noch 6 Häuser vom Rabenhof, die bereits schon längere

Zeit von Senioren bewohnt sind.

 

In diesem Komplex haben viele Senioren und kranke Menschen einen neuen Lebensraum gefunden. Sie sind glücklich darüber, sich auch im Alter noch in einer eigenen Wohnung versorgen zu können. Einige haben auch noch ein Auto, viele sind jedoch auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen.

 

Die Senioren wollen oder müssen auch einmal in die Stadt, um einige Dinge zu erledigen, sei es ein Arztbesuch, zur Bank zu fahren, sich einfach einmal wieder die Stadt anzusehen oder in einem Cafe einmal wieder gemütlich zu sitzen.

 

Der A- und D-Bus fährt die Haltestelle Lindengarten an. Von dort kann man den Marktplatz und die Innenstadt nur zu Fuß erreichen. Wenn jemand nicht mehr so gut laufen kann, hat er sehr große Schwierigkeiten, diese Strecke zu bewältigen.

 

Am 11. Juni 2014 fand bereits ein Gespräch zwischen 2 Kollegen des Nahverkehrs Wismar und dem ASB, der die oben angegebenen Projekte betreut, statt. Es sollte ein Weg gefunden werden, dass ein Bus vom

Wallensteingraben direkt zum Marktplatz fährt.

Ein Vorschlag wurde bereits gemacht, der, immer wenn der ASB beim Nahverkehr nachgefragt hat, noch angeblich zur Genehmigung bei den Vorgesetzten lag. Da liegt er wohl auch noch heute???

Früher fuhr der Linienbus von der Poelerstraße ebenfalls über die Haltestelle am Markt. Das wurde 2013 mit dem neuen Fahrplan abgeschafft. Warum???

 

Die Senioren sind sehr enttäuscht vom Nahverkehr Wismar.

Jetzt soll ab dem 01.Januar 2016 wieder ein neuer Fahrplan in Kraft treten. Ich glaube nicht, dass diese Bitte der Senioren berücksichtigt worden ist? Wir sind gespannt. J

 

Vielleicht liegt das Wohl der Senioren dem Nahverkehr doch am Herzen?

Wir hoffen, dass sich bei dem neuen Fahrplan vielleicht doch noch etwas zugunsten der älteren Generation ändert oder dass der ehemalige Vorschlag, der noch irgendwo in der Schublade liegt, vielleicht doch noch Beachtung findet? Es wäre ein Plus für die Stadt Wismar!

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.