Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Sport statt Gewalt

02.11.2018, Ben Teetzen, Stralsund

Die Sportjugend des Kreissportbundes Vorpommern Rügen e.V. veranstaltete in Kooperation mit dem Verein zur Förderung der Kriminalitätsprävention Stralsund am 26. Oktober eine Fußballnacht.

Sieben Freizeitteams traten beim Hallenturnier in Stralsund gegeneinander an und stellten ihr fußballerisches Können bis Mitternacht unter Beweis. Jede Mannschaft konnte vier Feldspieler, einen Torwart und bis zu drei Ersatzspieler ins Turnier schicken, gespielt wurde jeweils zehn Minuten.

Das Team »BTL Boddenbomber« aus Ribnitz-Damgarten setzte sich im Finale knapp mit 5:2 gegen die Mannschaft »Die Falken« durch und sicherte sich so den Turniersieg. Zum Abschluss wurden Isak vom Stralsunder Team Ostseekicker Freizeit zum besten Spieler sowie der Torwart vom Turniersieger zum besten Torhüter der Fußballnacht von den Turnierteilnehmern gewählt. Alle Mannschaften erhielten eine Urkunde und die ersten drei Plätze Pokale und Medaillen.

Die Fußballnacht hat einen breitensportlichen Charakter – offen für alle Sportinteressierten – mit dem Ziel der Kriminalitätsprävention. Dabei stehen der Fairplaygedanke und der Spaß ganz klar im Vordergrund. Nebensächlich ist das Leistungsvermögen der einzelnen Teilnehmer – so nahmen Freitagabend auch körperlich eingeschränkte Spieler und viele Menschen mit Migrationshintergrund am Turnier teil. Eine sinnvolle Abendgestaltung, die Hoffnung auf weitere schöne Events macht. Dieses Projekt wurde vom Landkreis Vorpommern-Rügen gefördert und vom Verein zur Förderung der Kriminalitätsprävention unterstützt. Vielen Dank auch an die ehrenamtlichen Schiedsrichter und Helfer. Ben Teetzen, Sportjugend Stralsund

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.