Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Sowjets fehlen

03.09.2019, Willi Lauterbach, Schwerin

Über das Reden und Schreiben zum deutschen Überfall auf Polen 1939: Der deutschen Verantwortung für den damit ausgelösten 2. Weltkrieg einschließlich der verbrecherischen Kriegsführung mit den vielen Millionen Toten habe ich nichts hinzuzufügen. Den im Fernsehen übertragenen Reden in Warschau von polnischer, deutscher und amerikanische Seite fehlt allerdings die Würdigung der Sowjetarmee, die schließlich den Faschismus besiegte und neben den anderen Alliierten unbestritten die Hauptlast des Krieges traf und den höchsten Blutzoll zahlte. Das nicht einmal anzudeuten ist Geschichtsfälschung – auch wenn es nicht zu den aktuellen Angriffen westlicher Medien gegen Russland und Putin passt. Die sind übrigens auch nicht haltbar. Vernünftig wäre eine gedeihliche Zusammenarbeit mit Russland.

Willi Lauterbach, Schwerin

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.