Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Sommerpremiere

13.06.2014, Marie-Kathrin Grüger, Stralsund

Am Montag, den 2.6.2014 lud um 18 Uhr die Theater-AG der IGS Grünthal zur Sommerpremiere ein und bot mit ihren vier kleinen Theaterstücken von Hans-Peter Tiemann eine großartige, humorvolle Unterhaltungsstunde. Hierbei handelte es sich um die »Aliens in Stralsund«, bei dem offenbar ein Pizza-Taxi mit Außerirdischen von Sören gesichtet wurde und nun mit seinen Freunden Signale mit ihren Taschenlampen senden möchte. Beim dem Stück »Die Durchsage« erhält eine informative, langweilige Durchsage eines Schuldirektors durch die defekte Sprechanlage und dem Zeitmangel mehrerer Personen ganz neue Botschaften. Dabei wird die ursprüngliche Ankunft der neuen Referendarin zur Beschauung für 2,50 Euro auf der archäologischen Ausgrabungsstätte im Lehrerzimmer und die anfängliche Bitte das Schulaquarium nicht zu verschmutzen verwandelt sich zum Fütterungsverbot des Schulleiters mit Kaugummis und Brotresten. Zum Lachen animierte auch die »Mädchenparty«, bei der sich herausstellte, dass fünf Mädels in denselben Typ verknallt sich. Passend zum Wetter wurde abschließend »Hitzefrei« aufgeführt. Auch hier basierte die Geschichte auf einen Mädchenschwarm, den Marie durch geschicktes Gerede ihren Freundinnen ausredete, damit sie mit ihm zum Schluss Eis essen gehen konnte.

Unter der Leitung von Heike Knoll probte der Großteil der 11 Jungschauspieler aus den Klassen 5 bis 8 seit Januar wöchentlich an der Aufführung. »Einige sind sogar erst in den letzten Wochen dazu gestoßen«, berichtete Frau Knoll und lobte alle in den höchsten Tönen.

In den kommenden Tagen werden schulintern Aufführungen stattfinden, bei denen ganz sicher das Lachmuskeltraining vorprogrammiert sein wird. Marie-Kathrin Grüger, Öffentlichkeitsbeauftragte, IGS Grünthal

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.