Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Solidarität mit Terroristen?

20.11.2018, Haiko Hoffmann, Schwerin
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Ein gefährlicher Führungsstil"
im Schweriner Blitz vom 18.11.2018

Die Aussage zu den Uiguren, dass „bei den vielen Tötungsdelikten in den letzten Jahren an Han-Chinesen durch uigurische terroristische Separatisten“ für diese Partei ergriffen würde, auch wenn diese in den Reihen der Jihadisten kämpfen, stimmt einfach nicht.

Die Zahl der in Terrororganisationen oder an Tötungen von Han-Chinesen tatsächlich involvierten Uiguren steht gegenüber der Zahl der uigurischen Bevölkerung Chinas insgesamt in keinem Verhältnis. Nebenbei, die Zahl der von Han-Chinesen getöteten Uiguren ist sogar höher als umgekehrt.

Chinesische Haltung ist indes, dass im Grunde alle Uiguren potentiell Terroristen sind, v.a. die in der Provinz Xinjang. Da die turksprachigen Uiguren zumeist Muslime sind, werden diese pauschal als islamistische Terroristen betrachtet. Das führt zu Diskriminierungen im privaten wie im staatlichen Sektor. Das führt zu Spannungen, die für jeden nur Unheil bringen können.

Die chinesische Regierung setzt offenbar alles daran, die demografische Zusammensetzung Xinjangs durch gezielte Ansiedlung v.a. von Han-Chinesen und Umsiedlung von Uiguren in andere Gegenden zu ändern.

Und inzwischen ist bekannt geworden, dass mehr als eine Million Uiguren in sog. Umerziehungslagern schmoren und schuften müssen, wie es schon unter Mao oder in der Sowjetunion unter Stalin gemacht worden war. Dass man die Menschen dort menschenwürdig behandelt, wie die chinesische Regierung behauptet, nachdem diese Lager zunächst geleugnet worden waren und sich nun nicht mehr leugnen lassen, darf bezweifelt werden. Zeugen des Leidens gibt es genug. …

 

Das sind diejenigen, für die Partei ergriffen wird.

 

Es gilt einfach zu unterscheiden zwischen in den Terrororganisationen organisierten uigurischen Verbrechern (einschließlich der uigurischen IS-Leute) und den Uiguren als Turkvolk. Wer hier nicht unterscheidet, begeht Unrecht gegenüber gut 10 Mio. Menschen, die damit zu Terroristen erklärt würden.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.