Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Sind das wirklich Erdbeeren oder Biomüll?

27.07.2015, Peter Sattler, Ribnitz-Damgarten

Die Erdbeer-Vermarkter wurdern sich, warum der Anteil der Selbstpflücker so zurückgegangen ist? Sie schieben die Schuld natürlich in alle möglichen Richtungen. Nur auf die Hauptursache kommen sie nicht: Das Selberpflücken ist einfach zu teuer geworden. Alles klar?

Außerdem frage ich mich, ob alle Kunden tatsächlich so Geschmacksverirrt sind. Was da als Erdbeere angeboten wird, sind definitiv keine Erdbeeren sondern irgendwas Ungenießbares aus der endlosen Reihe der "Industrieprodukte". Auf Ertrag und gleichzeitige Reife optimiert. Der typische Erdbeergeschmack ist dabei auf der Strecke geblieben. Leider. Sie schmecken einfach nur ekelig, selbst dann, wenn man sie mit Kiloweise Zucker überschüttet. Wenn auch schon die berühmten holländischen Wasserbomben (Tomaten) reichlich grenzwertig sind, so gehören diese Erdbeeren meiner Meinung nach zum Sondermüll.

 

Behaltet euer Zeug. Wenn ich Erdbeeren essen möchte, suche ich einen Kleingärtner, der noch die legendäre DDR-Sorte "Senga-Sengana" anbietet. DAS sind wirklich Erdbeeren.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.