Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Sieg des Nationalbewusstseins

24.06.2016, Wolfgang Mengel, Stralsund

Es war fast zu erwarten. Ein Kurzbesuch in London vor ein paar Tagen hat mich darin bestärkt, dass die Befragung so ausgehen wird. Ich kann aus meiner Sicht (die viele sicher nicht teilen werden) die Briten zu ihrem Nationalbewusstsein nur beglückwünschen! Viele Mitgliedstaaten der EU sind einfach noch nicht so weit, ihre Interessen dem Gemeinsamen unterzuordnen. Vor allem die wirtschaftlchen Unterschiede haben ein zu großes West-Ost-Gefälle, wodurch eine finanzielle Unterstützung einer Reihe von Staaten zu einer Überforderung der EU wird. Auch wenn Europa jetzt Kopf steht, die Welt wird deshalb nicht untergehen. Lasst uns ganz normal weiter Handel treiben, und alles wird sich wieder einrenken und normalisieren. Natürlich besteht die Gefahr eines Dominoeffektes, andererseits wollen sich viele die Bevormundung aus Brüssel nicht gefallen lassen. Früher hatten wir etwas gegen die Bevormundung aus dem Osten (RGW), was ist denn im Prinzip jetzt anders?

Wolfgang Mengel, Stralsund

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.