Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Sehr geärgert

02.12.2010, Harald Koch, Schwerin
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Hartz IV"
im Wismarer Blitz vom 21.11.2010

Ich habe mich sehr geärgert über Äußerungen dieses Bürgers, diese Äußerungen hetzen jetzt auch noch die Rentner gegen die Hartz IV-Bezieher auf, nicht genug, dass die Regierung die Geringverdiener gegen Hartz IV aufhetzt.

Kurz zum Inhalt der Lesermeinung des Herr Arthur Möller.

Ich bin auch Hartz IV-Empfänger. Noch nie wurde vom »Amt« Strom für mich bezahlt, auch meine Kabelgebühren, wie Herr Möller schreibt, zahle ich selbst. Das Amt zahlt nur die GEZ-Kosten, dass gibt es auch für Geringverdiener und Rentner mit kleiner Rente. Praxisgebühren muss ich auch selbst zahlen und für jedes Medikament muss ich zuzahlen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ministerin Ursula von der Leyen, diese von mir angesprochen Produkte genannt hat, wenn ja, dann ist die Ministerin eine große Lügnerin.

Ich bin sogar 50 Prozent schwerbehindert, habe schon versucht, eine Praxis- und Medikamentenbefreiung zu bekommen, leider erfolglos.

Bevor ein Hartz IV-Empfänger eine Befreiung bekommt, muss er fast 100 Euro Eigenanteil im Jahr bezahlen, erst dann kann man eine Befreiung einreichen. Übrigens gilt das auch für Geringverdiener und Rentner mit kleiner Rente.

Übrigens, wenn ein Hartz IV-Empfänger seine Stromrechnung nicht bezahlt, wird ihm auch der Strom abgeklemmt, solch ein »Stuss« was Herr Arthur Möller von sich gibt.

Das musste mal gesagt werden!

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.