Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Schweriner Kaspertheater

04.02.2019, Jürgen Kühne, Schwerin
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Schweriner Kaspertheater"
im Schweriner Blitz vom 03.02.2019

ich schließe mich der Meinung von Herrn Fehrmann in seinem Leserbrief im Schweriner Blitz vom 03.02.19 vollumfänglich an. Ergänzen möchte ich den Artikel mit der Frage nach der Brisanz der Daten, die da unbedingt vor Hackern geschützt werden müssen. Schließlich könnte ja jeder auf dem öffentlichen Platz Marienplatz filmen und seine Videos sogar ins Internet stellen.

Hinzu kommt die Frage nach dem Grund der Videoüberwachung. Es dürfte wohl jedem klar sein, dass die Sicherheit Vorrang vor irgend welchem Datenschutz hat.

Seit einiger Zeit lungern ja junge Männer fremder Herkunft -aus Steuergeldern gut gekleidet- auf dem Marienplatz herum. Da die auch schnell mit Messern zugange sind, und da diesbezüglich schon einige Straftaten gerade auf dem Marienplatz begangen wurden, ist die Videoüberwachung erforderlich, ob nun mit oder ohne Zustimmung des Datenschutzbeauftragten.

Eine Polizeiwache nach dem Vorbild der Davidwache in Hamburg wäre vielleicht wirkungsvoller, aber wohl zu aufwendig.

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.