Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Schwarzer Humor

21.07.2015, Siegfried Spantig, Hagenow

Hört ein Zeitungsreporter zwei Männer anstößiges reden, spitzt die Ohren. Sagte der eine unvermittelt: Wenn es wieder einmal anders kommt, kaufe ich mir eine braune Uniform. Sagt der andere: Das machst du nicht. Doch, das mache ich, denn wenn sie bei mir klingeln und kommen mich abholen, verweise ich auf die Uniform, die an der Garderobe hängt und sage: Ich bin einer von euch. Ja, so schwarz kann Humor sein, wenn daher geredet wird. Es gibt allerdings auch schwarzen Humor in den zeitgenössischen Massenmedien. Da wird zum Beispiel behauptet, es bestehe die allgemeine Absicht, die linke Regierung in Griechenland zu stürzen. Sogar Herr G. sagt das. Aber, da irrt auch er: Es besteht nicht die Absicht, die linke Regierung in Athen auszuschalten, sondern die Nachfolgeregierung an die Macht zu bringen, für die man sich entsprechend zeitig die passende Uniform, siehe oben, besorgt. Aber, keine Aufregung, alles nur schwarzer Humor.

Siegfried Spantig, Hagenow

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.