Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Schwamm darüber

10.10.2018, Siegfried Spantig, Hagenow

Wie ich unlängst las, scheint sich auch beim ND die Meinung durchzusetzen, dass man die Geschichte der DDR mit den Stasi-Akten und Radfahrten entlang der vorsätzlich falsch genannten Innerdeutschen Grenze erklären kann. Man sollte die Geschichte der DDR zunächst überhaupt nicht erklären, sondern wahrheitsgetreu nachzeichnen, was verlangt, davon auszugehen, dass sie nicht im luftleeren Raum entstand und danach darin gelebt hat. Man kann die Geschichte der BRD, deren Nachwendezeit, auch nicht an folgendem Beispiel erklären: Zu DDR-Zeiten habe ich in jahrelanger Freizeitarbeit unter anderem ein germanisches Urnenfeld ausgegraben, die Urnen restauriert und dazu 50 Seiten wissenschaftliche Dokumentation geliefert. Nach dem Zusammenschluss kam eine junge Frau aus dem Westen, sagte, ich möchte meine Magisterarbeit schreiben und bitte daher um Material. Man übergab ihr meines, unter der Bedingung, dass sie mit mir darüber nicht rede. Sie machte ihre Magisterarbeit und der Dank des Vaterlandes wird mir ewig nachschleichen. War diese wissenschaftliche Nutzung einer NAW-Arbeit der einzige Fall, dann Schwamm darüber, gern, denn der Mecklenburger ist nicht nachtragend,

er merkt es sich nur.

Siegfried Spantig, Hagenow

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.