Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Schulinterner Gastro-Wettbewerb

30.03.2012, Ulrike Diestel

Am 17. März lief an der Beruflichen Schule Ribnitz-Damgarten der 3. schulinterne Gastronomiewettbewerb, wo elf angehende Hotel- und Restaurant- fachleute und sechs Köche ihr Können unter Beweis stellten.

Dieser Wettbewerb soll den Azubis im Gastronomiebereich die Möglichkeit zur Prüfungsvorbereitung bieten. 

Neben der betrieblichen Praxis und dem fachtheoretischen Unterricht in der Berufsschule können sie hier sehr deutlich ihre persönlichen Stärken und Potentiale feststellen.

Dass die Planung der Zeit beim Kochen ein ganz entscheidender Faktor ist und dass beim Mixen von Cocktails zitternde Hände das Shaken fast von allein besorgen, das sind nicht die einzigen Erkenntnisse des Wettbewerbs angesichts der bevorstehenden IHK-Prüfungen.

Die angehenden Hotelfachleute zeigten in Rollenspielen, wie Gäste am Empfang in englischer Sprache betreut werden können. 

Sie stellten Arrangements zusammen und gaben Empfehlungen für Sehenswürdigkeiten und Hotels in der Region.

Die 24 Gäste wurden an sechs festlich eingedeckten Tafeln rundum verwöhnt. 

Am Vortag gestalteten die Florist-Azubis des 1. Ausbildungsjahres während eines Projektes die Tisch- und Raumdekoration. 

Die Köche starteten bereits um 7 Uhr mit den Vorbereitungen für ihr 3-Gänge-Menü, dass um 12.30 Uhr fertig sein sollte.

Als Vorspeise gab es verschiedene Zubereitungen von Lachs, Zander und Poularde, zum Hauptgang Lamm und für das Dessert kreierten die Azubis Leckereien wie Himbeer-Curry-Parfait und Saure-Sahne-Limettentörtchen.

Zum Abschluss wurden Kaffeespezialitäten nach irischer und holländischer Art gereicht und die Siegerehrung vorgenommen.

Erste Plätze belegten: Madlen Henning, Toni Kamieth, Ferdinand Muck, Matthea Ast und Martin Fenske. Weitere Platzierungen www.bs-rdg.de

Ohne die Unterstützung der Sponsoren, der Jury und der vielen helfenden Hände wäre so ein Wettbewerb nicht möglich. Ihnen allen sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.