Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Schon pathologisch?

02.04.2012, Dr. Hans Bomke, Schwerin

Indem Bundespräsident Gauck von einer »56-jährigen Herrschaft von Diktatoren« in Ostdeutschland spricht, stellt er das Dritte Reich, die Besatzungszonenzeit 1945-1949 und die DDR auf eine Stufe. Entweder fehlen ihm Geschichtskenntnisse über das einmalig verbrecherische NS-System oder sein Hass auf die DDR besitzt bereits pathologische Züge. Jedenfalls verunglimpft er so die unter schwierigen Bedingungen von Millionen Ostdeutschen erbrachten Lebensleistungen. Seiner Aufgabe, zur notwendigen inneren Einheit der Deutschen beizutragen, wird er so kaum gerecht und es ist an der Zeit, dass er künftig seine Reden zukunftsweisend formuliert! Wie verlogen eine Wahl sein kann, ist daran ersichtlich, dass Gauck in letzter Zeit von Politikern gefeiert wurde, die ihn vor zwei Jahren noch ablehnten. Freuen werden sich die erzkonservativen Vertreter des Finanzkapitals, denn sie erkannten die Zielrichtung der pastoralen Reden des Rostockers. Darum erhielt er auch das höchste politische Amt.

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.