Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Schon gewusst?

18.06.2018, Karin Langer, Rostock

Hat der Maulwurf (Erdwerfer) auch gerade in Ihrem Garten Spuren hinterlassen? Im großen Artenreichtum der Tierwelt weiß man eigentlich wenig Spektakuläres über den Maulwurf. Er ist ein Säugetier mit Pelz (so steht es im Duden) und sein Lebensbereich befindet sich im Erdboden. Seine Augen sind nur lichtempfindliche Stellen. Was soll er auch mit komplizierten Augen anfangen, er braucht ja nur zu erkennen, wenn er zur Erdoberfläche durchgestoßen ist. Sonnenlicht ist für ihn sehr gefährlich. Ein »Kapitel« ist seine Nahrung. Auf seinem Speiseplan stehen vorwiegend Regenwürmer. Wenn ein Regenwurm in einen seiner Gänge geraten ist, fängt er ihn und beißt den Kopf mit drei oder vier Segmenten ab, wodurch er bewegungsunfähig wird, und klebt ihn in seiner Vorratskammer an die Wände. In seiner maulwürfischen Gefräßigkeit legt er sich in dieser »Schreckenskammer« schon mal über 50 Regenwürmer als Vorrat an.

Ärgern Sie sich heute nicht über die Hügel auf Ihrem Rasen – Morgen ist der Nachbar dran.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.