Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Rostiger Kanonsberg

31.07.2015, Rene Teschke, Rostock

Alltäglich fährt man dran vorbei.

Wo einst viel Grün das Auge des Betrachters erfreute, steht nun seit mehreren Jahren eine rostige Stützwand, etwa 5 Meter hoch und ca. 50 Meter lang.

Ganz offensichtlich soll die Wand dem Kanonsberg Stabilität verleihen, so weit - so gut.

Über den stadtgestalterischen "Unfall" Kanonsberg ist wohl ausreichend geschrieben worden, aber dieser rostige Anblick sollte bitte nicht von ewiger Dauer sein.

Als Besucher im Stadthafen möchte man eher weg- als hingucken. So gibt es doch gute Gründe, wenigstens ein klein wenig diese optsche "Strafe" zu lindern.

Wäre es nicht schön, wenn diese Stützwand begrünt werden könnte ?

Ob nun immergrüne Kletterpflanzen als Ranken oder eine Art Dschungel-Graffiti in verschiedensten Grün-Farben, offiziell beauftragte Künstler hätten da mit Sicherheit tolle Ideen. Welche Variante die bessere ist, das mögen die Verwantwortlichen der Stadt entscheiden, aber der jetzige Zustand ist keine Lösung !

Eigentlich ließe sich das ohne großen Aufwand realisieren und der Betrachter würde das gewiss als eine Art Wiedergutmachung gelten lassen.

 

Rene Teschke

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.