Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Rheuma-Liga

05.05.2017, Helga Bork, Stralsund

Die Selbsthilfegruppe Rheuma-Liga, AG Stralsund hatte im vergangenen Monat zu einer Gesprächsrunde in das Mamma-Screening-Zentrum Stralsund ihre Mitglieder und Interessierte eingeladen, in der Herr Prof. Dr. Steidle die Röntgenreizbestrahlung als Therapieform bei arthrotischen Gelenkentzündungen erläuterte.

Die Mitglieder und Gäste hatten die Möglichkeit ihre ganz persönlichen Arthrose Beschwerden vorzustellen und erhielten durch Prof. Steidle ausführliche und gut verständliche Erläuterungen zu einer möglichen Therapie.

Vor allem entzündliche und degenerative Erkrankungen sprechen häufig sehr gut auf die energiereichen, ionisierenden Strahlen an. Während es bei einer Krebserkrankung um die Zerstörung von bösartigem Gewebe geht, werden bei der Röntgenreizbestrahlung bei Arthrose vorrangig die Schmerzen gelindert, mit einer erheblich geringeren Strahlendosis, die in Einzeldosen verabreicht wird. Die Behandlung hilft allerdings nicht schnell, dafür aber lang anhaltend.

Mitglieder, deren Arthroseschmerzen durch eine Röntgenreizbestrahlung bereits behandelt wurden, teilten ihre Therapie-Erfahrungen der Gesprächsrunde mit.

Seit 2013 setzte sich die Stralsunder Rheuma-Liga Gruppe für den Wiedererhalt dieser Therapie in Stralsund u.a. beim Landrat VR, beim OB der Hansestadt Stralsund, bei der Kassenärztlichen Vereinigung Schwerin, bei der Patientenbeschwerdestelle und den Krankenkassen ein. Wir freuen uns, dass unser Engagement dazu geführt hat, dass die Röntgenreizbestrahlung seit Juli 2016 wieder im Mamma-Screening-Zentrum in Stralsund, auch für alle gesetzlich Versicherten, in Anspruch genommen werden kann. Leider berichten unsere Mitglieder immer wieder, dass bei vielen niedergelassenen Ärzten diese Therapie-Möglichkeit noch nicht ausreichend bekannt ist, und die Patienten noch nach wie vor nach Greifswald oder Rostock fahren müssen.

Im Namen der Rheuma-Liga Mitglieder Stralsund und der Gäste möchten wir uns für eine rund herum gelungene Veranstaltung, besonders für die fachkundigen, verständlichen Erläuterungen von Herrn Prof. Steidle und auch für den gastlichen Rahmen bedanken. Wir wünschen dem Therapie-Zentrum weiterhin viel Energie und Engagement, um eine gute medizinische Versorgung der Menschen in unserer Region gewährleisten zu können.

Helga Bork, Stralsund

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.