Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Regen macht die Erde nass und oh Jammer so manchen Veranstalter blass!

01.08.2011, A. S., Levitzow

Unter dieses Motto hätte man unser Parkfest in Levitzow am 2.07.2011 stellen können.

Aber zu unserer Freude hat sich kaum jemand von dem schlechten Wetter beeindrucken lassen und viele sind gekommen.

In diesem Jahr hatten wir in das Festzelt noch ein Zirkuszelt gebaut. So konnte die Veranstaltung des Zirkus „LePa nelli“ stattfinden, geleitet und moderiert von den Zirkusdirektoren.

Man kann sagen, Levitzow hat alle seine Talente aufgeboten. Da waren wieder der Tanzkreis, die LineDancer und die Tanzmädchen mit ihren blauen Perücken. Geschicklichkeit war bei der perfekten Minute gefragt. Und ganz besonders die Jüngsten des Dorfes gefielen sehr mit ihren Darbietungen. Der Kindergarten machte natürlich Kinderzirkus, die Mädchen auf dem Turnbalken haben sogar jongliert und Papa und Sohn im Turneroutfit waren sehr sportlich.

Und wir hatten auch Tiere: ein Hund kannte die Uhr und ein Hund sollte aber wollte nicht singen. Na ja, und das längste Pferd der Welt hatte gerade so Platz auf der Bühne.

Höhepunkte der Veranstaltung waren die Auftritte der „elastischen Levitzower“ als extrem schwankende Tenöre und der Fakire als gestandene Mannsbilder, die weder Nagelbrett noch Feuer fürchten.

Und natürlich brachten Clowns, ein großer und ein kleiner die Gäste so manches Mal zum Schmunzeln.

Zur besten Kaffeezeit gab es auch wieder leckeren selbst gebackenen Kuchen.

Leider konnte außerhalb des Festzeltes aufgrund des nassen Wetters nicht alles durchgeführt werden. Aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Auch die abendliche Tanzveranstaltung war wie der Gottesdienst am nächsten Morgen gut besucht.

 

Ein ganz großes Dankeschön gilt allen, die mal wieder dafür gesorgt haben, dass das Parkfest eine gelungene Veranstaltung wurde. Wenn man bedenkt, dass wir nur ein kleines Dorf sind, ist es um so bemerkenswerter, wie viele Einwohner sich an den Vorbereitungen des Festes wie z. B. das Zeltaufbauen, den Bau des Tanzbodens sowie den Darbietungen auf der Bühne während des Programms beteiligen.

Hoffentlich bleibt es noch lange so!

 

 

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.