Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Radsaison des SV HANSE-Klinikum Stralsund eröffnet

22.04.2015, Gert Friedel, Stralsund

Jedes Jahr im April, beginnt die offizielle Radsaison für die Radsportler des SV HANSE-Klinikum Stralsund. Es ist zu einer schönen Tradition geworden, dass jedes Jahr eine neue Strecke geplant wird, um die noch nicht entdeckten Schönheiten unseres Landes zu entdecken. Mit Trekkingrad und Mountainbike ging es bereits am Sonnabend den 14.04.15 gemeinsam auf die Strecke, die Rennräder hatten an diesem Tag zum größten Teil mal eine Pause. Teilnehmer die schon kräftig Kilometer sammeln wollten sind allerdings auch mit dem Rennrad von Stralsund angereist und danach auch wieder zurück gefahren, die meisten Teilnehmer ließen es aber beschaulicher angehen.

Starker Westwind konnte die Stimmung nicht trüben, zumal wir die Sonne auf unserer Seite hatten. In diesem Jahr führte uns die Tour in das nördliche Rügen, Rund um die Halbinsel Wittow, von Juliusruh - Breege nach Dranske, weiter nach Kap Arkona in das schöne Fischerdorf Vitt und wieder zurück. Die Strecke war hervorragend ausgeschildert und die Radwege in einem sehr guten Zustand. Die meisten Teilnehmer waren darüber erstaunt, welche radtouristischen Möglichkeiten in dieser Region bereits bestehen. Diese Gegend ist ein echter Geheimtipp, nicht nur für die Kite Surfer im Revier um Wieck die sicher nicht nur an diesem Tag ihren Spaß hatten.

Die vielen Eindrücke auf der Tour sorgten für angeregte Gespräche, die auch in den Versorgungspausen zur Unterhaltung beitrugen. Es wurde nicht nur geradelt, sondern es gab auch Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, der von einem hervorragenden Verpflegungsteam an zwei Verpflegungspunkten organisiert wurde. Am Ende der Tour waren alle Teilnehmer der gleichen Meinung, tolle Tour, tolle Eindrücke und gespannt auf die nächste Frühlingstour im April 2016.

Am Wochenende 18./19.04. vertraten die Radsportler und weitere Mitglieder des SV Hanse Klinikum Stralsund unsere Region im Spreewald zum großen Eventauftakt der ersten Radtourenfahrt (RTF) mit dem jährlichen Radmarathon, den Lauf- und Walkingveranstaltungen, sowie den Kanuwettkämpfen. Mit 20 Teilnehmern war unser Sportverein unter den 4000 Teilnehmern dort vielseitig aufgestellt. Der Spreewald ist für seine flache Streckenführung und den malerischen Landschaften bekannt und stellt somit eine schöne Abwechslung und Erprobung des aktuellen Leistungsstandes jedes Teilnehmers dar. Von Lübben aus, ging es je nach eigenem Ermessen auf einem Rundkurs von 200 Km, 150 Km, 110 Km, 70 Km oder die Familienrunde mit 45 Km. Die Kanuten absolvierten 10 Km , die Läufer gingen auf den Halbmarathon oder die 10 Km Strecke, einige Teilnehmer erprobten Ihren Leistungsstand auch gleich in drei Disziplinen.

Als nächstes Rad - Event steht Ende Mai in Neubrandenburg nun zum zweiten Mal die große Mecklenburger Seenrunde auf dem Programm, wo die Radsportler ca. 300 Km durch die Mecklenburger Schweiz zurücklegen. Anfang Juni wird dann wieder ein Teilnehmerfeld der Radsportgruppe zur 50. Vätternrundan in Schweden antreten und nochmals ca. 312 Km um den dortigen Vätternsee biken, soweit ein kleiner Ausblick.

Es geht bei uns aber auch gemütlicher zu, denn es besteht eine Trekkinggruppe mit Radlerinnen und Radlern, die noch auf der Suche nach weiteren Mitstreitern sind. Hier werden dann gemeinsam wöchentliche Ausfahrten Rund um Stralsund und darüber hinaus durchgeführt. Wir würden uns über jeden weitere Teilnehmer sehr freuen, der unsere Gruppe verstärken möchte und sich vielleicht nur nicht traut. Einfach mal vorbei kommen, jetzt ist der beste Zeitpunkt, etwas für die eigene Gesundheit zu tun, denn gemeinsam macht es doch viel mehr Spaß, oder? Der Treff ist jeweils Mittwoch 17:30 Uhr auf dem Parkplatz Schwedenschanze / Ecke Hotel Rügenblick, jeder ist herzlich willkommen. Weitere Infos finden Sie auch im Internet unter www.sv-hanseklinikum-stralsund.de

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.