Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Radfahrweg zugunsten von Bäumen?

17.02.2012, R. Zschuppan

Zur Hundertmännerstraße gehören die Alleebäume und falls wirklich aus Alters- oder Krankheitsgründen welche gefällt werden müssen, gehört es sich, dass neue Bäume angepflanzt werden. Die Linden zugunsten eines Radweges zu fällen und dafür keine neuen Bäume zu pflanzen passt wieder mal wunderbar zur Gestaltungspolitik unserer Stadt. Erinnert sei hierbei an Gestaltung Kanonsberg, geplante Abholung der Wallanlagen und die Fällung von ca. 400 alten Laubbäumen für das Darwineum im Barnstorfer Wald. Zum Thema Sicherheit: Sehr viele der Radfahrer fahren abends ohne Licht und fahren bei »Rot« über die Kreuzung »Bei der Tweel«.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.