Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Radfahrer in Rostock benachteiligt

04.08.2014, Suzanne Otten, Rövershagen
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "Unmöglicher Zustand, vom Nachrang des Radverkehrs in der Stadt Rostock."
im Rostocker Blitz vom 03.08.2014

Sehr geehrte Damen und Herren, mit großem Interesse habe ich den Artikel am 3.8. im Blitz gelesen, über die Zustände in der Schwaaner Str.

Es ist richtig, dass nicht klar geregelt ist, wer den Weg wie benutzen soll. Aber umgekehrt, gehört es sich meiner Meinung überhaupt nicht, dass Fußgänger von Fahrradfahrern vom Weg weggeklingelt werden.Rücksichtlos, und schnell wird an den Fußgängern vorbeigefahren. Respektvoll wäre abzusteigen und das Rad zu schieben, da der Weg auch uneben ist. Ob es da unbedingt Schilder geben muss und Umleitungen wie gefordert, halte ich für Überflüssig.

Viele Grüße

Suzanne Otten

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.