Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Pflege im Alter

28.11.2014, K. Thoß, Grimmen

Im Leben ist leider nicht alles vorhersehbar. Keiner weiß, was der nächste Tag bringen wird vor allem, wenn man in die Jahre kommt.

Um zu erfahren was man tun kann, um das Unvorhersehbare abzusichern , organisierte unser BRH-Mitglied Hans-Jürgen Pfunfke eine thematische Zu-

sammenkunft zur »Pflege im Alter«. Frau Burmeister und Frau Neubauer vom Pflegestützpunkt Vorpommern-Rügen kamen.

In ihren Ausführungen erfuhren wir Wichtiges über landes-und bundesrechtliche Sozialleistungen, über das »Wie« zur Ermittlung des individuellen Hilfebedarfs und die Begleitung der Betroffenen und Angehörigen bis zu einer individuellen Lösung. Sie sprachen auch über Pflegegeld- und Sachleistungen sowie Rechtsansprüche von Pflegepersonen. Unsererseits gab es vor allem Fragen zur Vorsorge-und Betreuungsvollmacht, zur Patientenverfügung aber auch zu den verschiedensten Betreuungsformen für ältere Menschen. Im Anschluss nutzten unsere Mitglieder die Gelegenheit, sich Probleme individuell beantworten zu lassen.

Beide Referentinnen klärten auf und regten zum Nachdenken an. Bei denen, die noch keine persönliche Vorsorge getroffen haben, wurde der Wille gefestigt, das in Angriff zu nehmen.

Das Thema »Pflege im Alter« darf kein Tabu sein. Ein jeder sollte sich selbstbewusst und eigenverantwortlich für den Fall der Fälle rüsten. Wir bedanken uns bei den Organisatoren dieser informativen Veranstaltung. K.Thoß

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.