Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Ort der Begenung

14.06.2014, Peter Fuchs, Hörsching

Oft werden sie geschunden, nicht selten missbraucht,

von uns schlechtgeredet, oder gar nicht gehört.

Folgen falschen Fährten, verkehrten Vorbildern.

Menschen die im Rampenlicht stehen gehören zu ihren Idolen.

Dabei finden Exzesse jeglicher Art ihre Nacheiferer,

gerade unter der Jugend, gewollt oder ungewollt.

Meist mangelt es aber am Zuspruch, der gemeinsam verbrachten Zeit.

Nicht selten fehlt es einfach an einem Ort der Begegnung.

Einem Ort, an dem sie die Möglichkeit haben, sich kreativ, sportlich oder auch nur im Sinne eines Gedankenaustausches unter Gleichaltrigen und Gleichgesinnten zu treffen.

Eigentlich sollten wir schon ab ihrer frühesten Kindheit damit beginnen, ihre Talente und Begabungen zu erkennen und die dafür notwendigen Rahmenbedingungen schaffen. Damit unsere Kinder die schwierige Zeit der Selbstfindungsphase so unbeschadet wie nur möglich überstehen können.

Vielleicht lernen sie dadurch auch eines Tages ihr eigenes Leben besser einzuschätzen.

Peter Fuchs, Hörsching

 

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.