Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Orientierungslosigkeit

09.06.2015, Herbert Häußer, Crivitz

Trotz vieler Informationsmöglichkeiten ist Politik stets inhaltsloser geworden. Es scheint als gälte im Internetzeitalter Sokrates: Je mehr ich weiß, um so mehr weiß ich, dass ich Nichts weiß. Die Parteien führen durchweg inhaltsgleiche Diskussionen und stellen ihre Vorliebe für kurze Analysen in den Mittelpunkt; quasi kann man so - jeder nach Gustus - seine eigene Meinung googeln.

Diskussionen, verschiedene Standpunkte und der Streit um den richtigen Weg werden so ausgeschlossen. Die Parteien vertreten so nur noch publikumswirksame Lügen: - die CDU/CSU jene vom Wachstum und Wohlstand für alle obwohl es bei inzwischen 7 Milliarden Menschen kein unendliches Wachstum gibt.; - die Grünen jene Lüge vom grünen Wachstum; grünes Wachstum gibt es nicht; Wachstum bleibt Wachstum und wird nur grün eingefärbt; - die Linke predigt seit 25 Jahren das Märchen von der Umverteilung und dies obwohl ihre Funktionäre vorzugsweise um eine beamtenähnliche Versorgung ihrer Mandatsträger besorgt sind; das linke Programm ist in der Realität der globalisierten Welt ein gigantisches Wachstumsprojekt, das jeden Rahmen sprengt.

Nur Niko Paech und Harald Wenzel denken bisher über Alternativen nach - über eine andere Gesellschaft jenseits von Wachstumszwängen.

In der rauhen Wirklichkeit führen die fehlenden Erkenntnisse aus den Zwängen der Globalisierung zu immer groteskeren Entwicklungen; am Beispiel der Verweigerung zu Stromtrassen zeigt sich zur Zeit die fehlende Richtung zur weiteren Energiewende wohl am deutlichsten; Alternativen sind in der Wirklichkeit sehr rar. Inzwischen kann man da nur wünschen: Gott gäbe Allen doch mehr Verstand.

Herbert Häußer, Crivitz OT Wessin

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.