Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Oder Blumennamen

10.12.2010, Harry Noack
Dieser Brief bezieht sich auf den Artikel "»Weg mit Lenin und Schultz«"
im Schweriner Blitz vom 05.12.2010

Zu »Weg mit Lenin und Schultz« vom 5. Dezember: Es gibt nur eine sehr kleine handvoll Politiker, die man mittels eines Straßennamens ehren könnte, wohl aber z.B. Wissenschaftler, verdiente Mediziner, Komponisten, Dichter, Philosophen, Widerstandskämpfer und Menschen, die sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Aber auch Fauna und Flora, Städte und Flüsse sollte man zu Straßenbenennung in althergebrachter Weise nutzen. Diese Namen hätten gewiss langen Bestand und wären obendrein auch ökonomisch.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.