Mecklenburger Blitz Verlag

Das Anzeigenblatt für Mecklenburg-Vorpommern

Obdachlosigkeit

10.03.2011, Dr. H. Bomke, Schwerin

Schwerins Stadtvertretung beschloss unlängst ein Leitbild für die Landeshauptstadt »Schwerin 2020: offen - innovativ - lebenswert«, gedacht als Grundorientierung und Richtschnur. »Offen« und »lebenswert«, welch schöne Begriffe, gewünscht hätte ich dazu das Wort »tolerant« (neulat.: duldsam, weitherzig, versöhnlich). Von Toleranz ist derzeit jedenfalls bei denen wenig zu bemerken, die mittels einer Unterschriftenaktion die Einrichtung einer »Wohnungslosenunterkunft« in der Schweriner Weststadt zu verhindern versuchen. Ein beschämender »Protest«, meine ich, der überregionales Kopfschütteln verursacht. Wohin sollen denn diese Obdachlosen, Mitmenschen auf der untersten Lebensstufe, etwa irgendwohin in die »Taiga«? Diese, von den meisten 1990 gewählte kapitalistische Gesellschaftsordnung kennt eben nicht nur überquellendes Warenangebot und Reisefreiheit, sondern daneben eben leider auch Arbeits- und Obdachlosigkeit, Ellenbogenmentalität, neofaschistische Aufmärsche mit Polizeischutz. Daran wird sich kaum etwas ändern, denn es ist Teil dieses Gesellschaftssystems. Trotzdem sollte jeder Einzelne im Sinne von Integration und Toleranz für diese armen Menschen sich derartigen Unterschriftensammlern konsequent verweigern.

Hier können Sie Ihre Leserbriefe online aufgeben

Bitte beachten Sie, dass wir uns das Recht vorbehalten, im Falle des Abdruckens in der Zeitung, Textpassagen zu kürzen oder nachträglich zu ändern.